HOME

Formel-1-Star im Koma: Ermittler wollen sich Mittwoch zu Schumachers Unfall äußern

Seit mehr als einer Woche liegt Michael Schumacher im künstlichen Koma. Sein Zustand ist offenbar weiter kritisch. Neue Erkenntnisse gibt es womöglich über den Hergang des Skiunfalls.

Die ermittelnden Behörden in Frankreich wollen die Öffentlichkeit am kommenden Mittwoch über ihre Erkenntnisse zum Skiunfall von Michael Schumacher informieren. Um 11 Uhr werde dazu im Justizpalast von Albertville eine Pressekonferenz stattfinden, teilte der zuständige Staatsanwalt Patrick Quincy der französischen Nachrichtenagentur AFP mit.

Aufschluss über den Unfallhergang dürften Bilder der Helmkamera von Schumacher liefern, die die Familie den Ermittlern übergeben hat. Zudem soll es laut dem Magazin "Der Spiegel" ein zufällig gedrehtes Video eines 35 Jahre alten Touristen aus Deutschland geben, das Schumacher bei dem Unfall zeigen könnte. DIe Staatsanwaltschaft soll eine Kopie davon angefordert haben.

Schumacher war am 29. Dezember im Skigebiet von Méribel gestürzt. Der Formel-1-Rekordweltmeister zog sich dabei schwere Kopfverletzungen zu und liegt seit über einer Woche im Krankenhaus von Grenoble im künstlichen Koma. Er wurde zweimal operiert.

Eine Entwarnung von Seiten der Ärzte gibt es auch nach Schumachers achter Nacht in der Klinik nicht. Bis zum Montagmorgen wurden keine neuen offiziellen Informationen zum kritischen, aber stabilen Zustand des Sportstars herausgegeben.

Sowohl die behandelnden Ärzte des Universitätskrankenhauses von Grenoble als auch Schumachers Managerin Sabine Kehm hatten bereits mehrfach betont, dass erst bei einer Veränderung der Situation neue Stellungnahmen geplant sind. Zudem informieren die Ärzte vormittags jeweils auch erst einmal Schumachers Familie über dessen Zustand, um dann das weitere Vorgehen zu besprechen.

Zustand offenbar unverändert

Eine Entwarnung von Seiten der Ärzte gibt es auch nach Schumachers achter Nacht in der Klinik nicht. Bis zum Montagmorgen wurden keine neuen offiziellen Informationen zum kritischen, aber stabilen Zustand des Sportstars herausgegeben.

Sowohl die behandelnden Ärzte des Universitätskrankenhauses von Grenoble als auch Schumachers Managerin Sabine Kehm hatten bereits mehrfach betont, dass erst bei einer Veränderung der Situation neue Stellungnahmen geplant sind. Zudem informieren die Ärzte vormittags jeweils auch erst einmal Schumachers Familie über dessen Zustand, um dann das weitere Vorgehen zu besprechen.

mad/DPA / DPA

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(