VG-Wort Pixel

"Haus des Geldes" nach Champions-League-Aus gegen Bayern: Aktion von Barcelonas Riqui Puig schlägt hohe Wellen

Riqui Puig Barcelona
Riqui Puig Barcelona
© Getty Images
Gegen den FC Bayern durfte Barcas Riqui Puig knapp 20 Minuten ran. Was der Spanier nach dem Champions-League-Aus tat, sorgte für Aufsehen.

Mittelfeldspieler Riqui Puig vom FC Barcelona hat nach dem 0:3 beim FC Bayern München und dem damit verbundenen Champions-League-Aus mit einer Aktion nach dem Spiel für Aufsehen gesorgt.

TV-Bilder zeigen den 22-Jährigen auf dem Weg aus der Allianz Arena. Dabei schaute Puig auf seinem Tablet die Serie "Haus des Geldes". Das schlug in der TV-Show El Chiringuito hohe Wellen.

Puig wurde vor allem dafür kritisiert, nach einer einschneidenden Niederlage den Fokus auf falsche Dinge gelegt zu haben. "Das zeigt, dass die Barca-DNA eine Lüge ist", hieß es aus der Runde. Auch auf Twitter diskutierten Fans darüber, ob Puigs Verhalten in Ordnung ist - mit unterschiedlichem Echo.

Puig aktuell mit schwerem Stand beim FC Barcelona

Nach der Niederlage in München und dem gleichzeitigen Erfolg Benficas über Dynamo Kiew verpassten die Katalanen den Einzug ins Achtelfinale und müssen im neuen Jahr in der Europa League ran. Puig kam gegen den Rekordmeister erst in der 73. Minute beim Stand von 0:3 für Frenkie de Jong in die Partie.

Der vierfache U21-Nationalspieler Spaniens hat derzeit ohnehin einen schweren Stand in Barcelona. In der laufenden Spielzeit kommt Puig, dessen Vertrag bei Barca noch bis 2023 datiert ist, bislang wettbewerbsübergreifend auf lediglich neun Einsätze. Dabei stand der Rechtsfuß kein einziges Mal in der Startelf. Die Einwechslung gegen Bayern waren seine ersten - und gleichzeitig letzten - Königsklassen-Minuten in dieser Saison.

Goal

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker