HOME

2. Bundesliga: Aachen feiert ersten Saisonsieg gegen Ingolstadt.

Alemania Aachen kann doch noch gewinnen. Vor heimischer Kulisse setzte sich die Elf von Trainer Friedhelm Funkel mit 3:1 gegen den FC Ingolstadt durch. Die Bayern bleiben damit weiter ohne Punkt auf des Gegners Platz.

Für die kriselnde Alemannia aus Aachen hat das lange Warten auf den ersten Saisonsieg ein Ende. Nach dem 3:1 (2:0) im Kellerduell mit dem Vorletzten FC Ingolstadt 04 schöpft das bisherige Schlusslicht neue Hoffnung.

Vor 14.300 Zuschauern im Tivoli-Stadion trafen Seyi Olajengbesi (22.), Benjamin Auer (27.) und David Odonkor (90.+2) zum hart erkämpften Erfolg der Alemannia. Die Gäste, die durch Edson Buddle (52.) zum Anschlusstor kamen, kassierten ihre vierte Niederlage in Serie und übernahmen damit die Rote Laterne.

Wie schon beim 1:1 am vorigen Spieltag in Dresden war beim Team von Trainer Friedhelm Funkel ein Aufwärtstrend erkennbar. Ein Doppelschlag nach Standardsituationen ebnete den Weg zum Sieg. Abwehrspieler Olajengbesi drückte den vom Pfosten abgeprallten Ball aus kurzer Distanz über die Linie.

Nur fünf Minuten später beendete Aachens Torjäger Auer seine Torflaute und erzielte seinen ersten Saisontreffer. Doch nach dem 1:2 durch Edson, der per Kopf traf, begann für den Gastgeber das große Zittern. Erst das Kontertor von Odonkor kurz vor dem Schlusspfiff sorgte für die Erlösung.

sportal.de / sportal

Wissenscommunity