HOME

2. Bundesliga: Frankfurt schießt Rostock 5 -0 ab

Rückschlag für den FC Hansa Rostock im Kampf um den Klassenverbleib.

Rückschlag für den FC Hansa Rostock im Kampf um den Klassenverbleib. Die Siegesserie der Hansa ging mit einem Debakel zu Ende. Nach drei Erfolgen hintereinander verlor der Tabellenvorletzte am Freitag in der 2. Fußball-Bundesliga im heimischen Stadion durch fünf Kontertore mit 0:5 (0:1) gegen den FSV Frankfurt.

Yelen leitet Niederlage ein

Der frühere Rostocker Zafer Yelen leitete in der 5. Minute die Niederlage mit dem 1:0 ein.Ilijan Micanski erhöhte vor 16 500 Zuschauern auf 3:0 (57./64.). Yun Ju-Tae sorgte mit seinem Doppelschlag für den 5:0 Endstand (69./75.).

Durch die Niederlage verpasste Rostock den Sprung auf den Relegationsplatz. Der FSV Frankfurt verbesserte sich dank seines höchsten Auswärtssieges in der 2. Bundesliga vorerst auf den zehnten Platz.

Trotz der zuletzt drei Siege agierten die Rostocker zögerlich und offenbarte vor allem im Spielaufbau eklatante Schwächen. Nach dem frühen Rückstand übernahm der Gastgeber zwar die Initiative, blieb aber vor dem Frankfurter Strafraum zu harmlos.

Frankfurt kontert durch Micanski und Ju-Tae

Lediglich bei Schüssen von Freddy Borg in der ersten Halbzeit und Dominic Peitz im zweiten Durchgang musste FSV-Torhüter Patric Klandt eingreifen. Die Hessen lauerten hingegen auf Konter und nutzten gegen die abwehrschwachen Rostocker ihre Chancen konsequent.

sportal.de / sportal

Wissenscommunity