HOME

2. Bundesliga: Ingolstadt holt sechsten Saisonsieg, 1860 gewinnt wieder

Zum Auftakt des 27. Spieltages gewannen die Löwen erstmals seit vier Spielen wieder. Ingolstadt bleibt weiter ungeschlagen und holte Saisonsieg Nummer sechs, während Frankfurt gegen Aachen einen Big Point feierte.

1860 München besiegte Dynamo Dresden mit 1:0 (0:0). Die Löwen gewannen damit erstmals seit vier Spielen wieder und beendeten ihre Sieglosstrecke von vier Spielen. Mit dem Aufstieg werden die Löwen aber wohl trotz der fünf Siege zum Rückrundenauftakt nichts mehr zu tun haben.

Im Duell der Abstiegskandidaten feierte der FSV Frankfurt einen ganz wichtigen 2:1 (1:1) Erfolg gegen Alemannia Aachen und kletterte dadurch auf den 13. Platz. Ingolstadt kam gegen den VfL Bochum durch ein spätes Tor von Caiuby zum sechsten Saisonerfolg und ist mittlerweile seit zehn Spielen ungeschlagen.

Löwen ringen Dresden nieder

Vor dem Spiel gegen Dresden betonte Präsident Dieter Schneider es gebe keinen "keinen Anlass jetzt den Weltuntergang heraufzubeschwören" und fand damit scheinbar den richtigen Ton bei der Mannschaft. 1860 startete hochkonzentriert in die Partie und hatte durch Kevin Volland und Benjamin Lauth die Doppelchance zur Führung (36.).

Torwart Benjamin Kirsten hielt Dresden lange im Spiel, gegen Lauths platzierten Kopfball aus sechs Metern war aber auch er schließlich machtlos (61.). Dresden machte den Löwen mit einer sehr robusten Spielweise das Leben schwer. Robert Koch sah kurz vor Schluss noch Gelb-Rot (79.).

FSV Frankfurt mit Big Point im Abstiegskampf

Der FSV Frankfurt feierte im Abstiegskampf einen Big Point. Angesichts des schweren Restprogramms – Frankfurt muss noch gegen vier der fünf Spitzenteams ran – war der 2:1 Erfolg gegen Aachen gleich doppelt wertvoll. Der Brasilianer Gledson verwertete bereits in der siebten Minute eine feine Vorlage von Marcel Gaus zum 1:0 für Frankfurt. Neuzugang Michael Görlitz sicherte den knappen Erfolg mit seinem Treffer zum 2:1 (50.), nachdem Benjamin Auer für Aachen ausgeglichen hatte (22.).

Für Aachen geht der Blick dagegen nach unten: "Diese Niederlage tut sehr weh", beklagte Trainer Friedhelm Funkel. Kapitän Benjamin Auer sprach von einer "Katastrophe". Aachen liegt weiter auf Rang 16 und nun bereits sieben Punkte hinter den Frankfurtern.

Ingolstadt weiter unbesiegbar

Der FC Ingolstadt führte seine beeindruckende Serie auch gegen den VfL Bochum fort, das 1:0 bedeutete bereits das zehnte Spiel in Folge ohne Niederlage und katapultierte Ingolstadt vorübergehend auf Rang 13. Lange Zeit sah es aber nicht nach einem Sieg für die Gäste aus, Ramazan Özcan bewahrte die Ingolstädter gleich mehrmals vor einem Rückstand, bevor Caiuby nach einem tollen Solo in der 89. Minute den 1:0 Siegtreffer erzielte.

"Wir brauchen nicht schön spielen - wir spielen gegen den Abstieg", resümierte Keeper Özcan anschließend das pragmatische und erfolgreiche Spiel der Ingolstädter.

Fürth und Düsseldorf können im Aufstiegsrennen vorlegen

In den weiteren Begegnungen des 27. Spieltages treten die Aufstiegsfavoriten aus Greuther Fürth (beim Karlsruher SC) und Düsseldorf (gegen Eintracht Braunschweig) an und können damit im Fünfkampf um die Spitze vorlegen.

sportal.de / sportal

Wissenscommunity