HOME

2. Bundesliga: Nullnummer in Braunschweig

Der Auswärtsauftritt bei Eintracht Braunschweig hat der SpVgg Greuther Fürth ein torloses Unentschieden beschert und die Hoffnung der Verfolger aus Frankfurt auf Punktgleichheit genährt.

Die SpVgg Greuther Fürth hat auf dem Weg in die Bundesliga zwei Punkte liegen gelassen. Der Tabellenführer der 2. Liga kam im Auswärtsspiel bei Eintracht Braunschweig nur zu einem 0:0.

Nach dem glücklichen Remis liegt das Team von Trainer Mike Büskens drei Zähler vor Verfolger Eintracht Frankfurt, der am Mittwoch gegen Ingolstadt spielt. Der engagiert kämpfende Aufsteiger aus Braunschweig war vor 20.450 Zuschauern die stärkere Mannschaft und hätte bei einer besseren Chancenverwertung den Erfolg aus dem Hinspiel wiederholen können.

In der ersten Hälfte dominierte die zweikampfstarke Eintracht deutlich. Mit ihrer aggressiven Spielweise bestimmten die Braunschweiger das Spiel. Die beste Gäste-Chance hatte bereits nach zwei Minuten Stürmer Olivier Occéan.

Die Fürther spielten lange Zeit zu ideenlos und kamen auch im zweiten Durchgang kaum zu Tormöglichkeiten. Die besseren Chancen hatten weiterhin die Niedersachsen. Stürmer Dominik Kumbela (74.) verfehlte mit seinem Kopfball nur knapp das Tor.

sportal.de / sportal

Wissenscommunity