HOME

2. Bundesliga: St. Pauli trotz Kantersieg nur Vierter

Der FC St.

Der FC St. Pauli hat den Relegationsplatz in der 2. Bundesliga knapp verpasst. Die Hanseaten schafften im letzten Heimspiel gegen den Rivalen SC Paderborn mit 5:0 (2:0) zwar den nötigen Sieg. Doch in einem spannenden Fernduell verteidigte Fortuna Düsseldorf durch ein 2:2 gegen den MSV Duisburg den dritten Platz vor den nun punktgleichen St. Paulianern. Das ebenfalls noch mit Chancen auf die Relegation gestartete Paderborn fiel durch die Niederlage auf Tabellenrang fünf zurück.

Das beste Heimspiel von St. Pauli

24.487 Zuschauer im erneut ausverkauften Millerntor-Stadion erlebten das beste Heimspiel der Braun-Weißen seit langer Zeit. Lasse Sobiech (30. Minute) nach einem Eckball von Patrick Funk und Max Kruse (36.), der nach Marius Ebbers' Pass seinen 13. Saisontreffer erzielte, sorgten schon vor der Pause für die Vorentscheidung.

Nach dem Wechsel machten die von ihren Fans gefeierten Hamburger gegen enttäuschende Gäste da weiter, wo sie nach 45 Minuten aufgehört hatten. Und legten Tore nach: Florian Bruns (60.), Moritz Volz (65.) und Deniz Naki (90.+1) machten alles klar für die Hausherren.

Allein die Hoffnungen der Norddeutschen und ihres Anhangs auf noch mehr Schützenhilfe der wackeren Duisburger, die ihr Gastspiel in Düsseldorf hätten gewinnen müssen, um St. Pauli noch auf Rang drei zu hieven, erfüllten sich nicht. Doch trotz des ausgebliebenen Happy Ends wurden die Kiez-Kicker nach dem Abpfiff umjubelt.

sportal.de / sportal

Wissenscommunity