VG-Wort Pixel

3. Liga Regensburg Tabellenführer - Osnabrück gewinnt Derby


Jahn Regensburg hat sich dank eines 2:1-Siegs in Wiesbaden die Tabellenspitze zurückerobert und Unterhaching auf Platz zwei verwiesen. Im Mittelpunkt stand aber das Derby zwischen Osnabrück und den Preußen, dass der Absteiger knapp mit 1:0 gewann. Der Aufsteiger aus Münster kassierte damit die erste Saisonniederlage.

Jahn Regensburg hat das kurze Intermezzo von Unterhaching beendet und sich mit einem 2:1-Sieg beim SV Wehen Wiesbaden wieder auf Platz eins in der Tabelle geschoben. Zu einem Heimsieg kam derweil der VfL Osnabrück, der im Nachbarschafts-Derby den SC Preußen Münster knapp mit 1:0 besiegte.

Regensburg dreht Rückstand

Wehen Wiesbaden war nach 19. Minuten durch einen Treffer von Janjic zwar in Führung gegangen, doch das vor der Saison als Top-Favorit eingestufte Heimteam konnte diesen Vorsprung weder ausbauen noch halten. Denn Regensburg, neben Saarbrücken als einziges Team noch ohne Niederlage, steckte nicht auf.

Allerdings dauerte es bis zur 58. Minute, doch dann traf Hein zum verdienten Ausgleich. Regensburg hatte damit allerdings noch nicht genug und nur sieben Minuten später traf Neunaber zum umjubelten 2:1. Die Gastgeber probierten es mit einer Schlussoffensive, doch die war nicht mehr vom Erfolg gekrönt. So bleibt der SVWW auf Platz elf und Regensburg verwies Unterhaching wieder auf Platz zwei.

Osnabrück mit knappem Sieg

Beim Nachbarschaftsduell zwischen dem VfL Osnabrück und Preußen Münster kam der Gastgeber, der schwach in die Saison gestartet war und erst einen Sieg auf dem Konto hatte, zu einem glücklichen 1:0-Erfolg. In einer spannenden Partie hatten die Gäste aus Münster in der ersten Hälfte mehr von Spiel, doch mehr als ein Pfostentreffer von Güvenisik gelang den Adlerträgern nicht. Kurz vor dem Wechsel trafen dann auch die Hausherren die Latte.

Nach der Pause übernahm Osnabrück die Initiative, es dauerte allerdings bis zur 80. Minute, doch dann sorgte der gerade eingewechselte Kotuljac mit seinem Kopfballtreffer für den 1:0-Endstand. Der Neuzugang verletzte sich allerdings dabei und musste direkt mit einer blutenden Platzwunde am Kopf wieder ausgewechselt werden.

Für die Elf von Trainer Marc Fascher war es im achten Saisonspiel die erste Niederlage und die Preußen fielen damit auf den fünften Platz zurück. Dank des zweiten Saisonsiegs kletterte der VfL auf Platz 13 und brachte ein wenig Luft zwischen sich und die Abstiegsränge.

Bielefeld weiter ohne Sieg

In weiteren Spielen gewann Stuttgart II sein Heimspiel mit 1:0 gegen Heidenheim, während die Reserve von Werder Bremen eine 0:4-Heimschlappe gegen Offenbach einstecken musste. Darmstadt verlor ebenfalls zu Hause mit 2:3 gegen Burghausen und Bielefeld bleibt nach dem 0:0 gegen Erfurt als zweites Team neben Bremen ohne Sieg. Zudem gewann Oberhausen mit 4:0 gegen Sandhausen und Aalen und Saarbrücken trennten sich 1:1.

Gunnar Beuth

sportal.de sportal

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker