VG-Wort Pixel

Bereits zwei Angebote abgegeben: Chelsea intensiviert offenbar Bemühungen um Lukaku-Rückkehr

Thomas Tuchel Chelsea 2021
Thomas Tuchel Chelsea 2021
© Getty Images
Der FC Chelsea intensiviert offenbar seine Bemühungen um eine Rückholaktion von Inters Romelu Lukaku und soll bereits Angebote abgegeben haben.

Beim FC Chelsea galt BVB-Stürmer Erling Haaland Medienberichten zufolge zuletzt als Transferziel Nummer eins. Da jedoch sowohl die Dortmund als auch der Norweger jüngst mehrfach einen Wechsel ausgeschlossen haben, hat der Champions-League-Sieger auf der Suche nach einer Alternative nach Informationen von The Athletic seine Bemühungen um eine Rückholaktion von Inters Romelu Lukaku intensiviert.

Dem Bericht zufolge haben die Blues bereits zwei Angebote für den 28-Jährigen abgegeben.

Lukaku, dessen Vertrag bei den Nerazzurri noch bis 2024 datiert ist, spielte bereits zwischen 2011 und 2014 für die Londoner, konnte sich seinerzeit allerdings nicht durchsetzen und wurde mehrfach verliehen.

Inter setzt auf Lukaku - doch Chelsea gibt wohl nicht auf

Inter-Boss Giuseppe Marotta betonte zuletzt gegenüber Sportmediaset , dass man mit dem Top-Torjäger plane. "Von unserer Seite aus können wir sagen: Ja, Lukaku steht nicht zum Verkauf. Lukaku ist eine wichtige Figur auf dem Schachbrett, die Simone Inzaghi zur Verfügung steht", erklärte er.

Laut The Athletic gibt Chelsea trotz der getätigten Aussagen im Poker um den belgischen Nationalspieler nicht auf.

In der vergangenen Spielzeit kam Lukaku wettbewerbsübergreifend auf 44 Pflichtspiele, in denen er 30 Tore erzielte und zehn weitere vorlegte.

Goal

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker