VG-Wort Pixel

Vor dem CL-Achtelfinale BVB-Star Kampl kollabiert im Flieger nach Turin


Nach drei Siegen in der Bundesliga muss sich Dortmund nun im Champions-League-Achtelfinale wieder international bewähren. Doch auf dem Flug nach Turin wurde BVB-Star Kevin Kampl plötzlich ohnmächtig.

Die Spannung vor dem Champions-League-Achtelfinale zwischen der Borussia und Juventus Turin steigt. Eigentlich kann Dortmund zuversichtlich in die Partie gehen - schließlich gab es zuletzt drei Bundesliga-Siege in Serie. Doch jetzt gibt es Grund zur Sorge für Trainer Jürgen Klopp: Auf dem 90-minütigen Flug von Dortmund nach Turin ist der BVB-Star Kevin Kampl plötzlich im Flugzeug ohnmächtig geworden. Wie die "Bild-Zeitung" berichtet, hatte der slowenische Angreifer bereits im Vorfeld über muskuläre Probleme geklagt. Hinzu kam noch eine Magen-Darm-Grippe. Nachdem Kampl die Flugzeugtoilette aufgesucht hatte, soll ihm plötzlich schwarz vor Augen geworden sein. Der Mannschaftsarzt Dr. Markus Braun war sofort zur Stelle.

Wie die "Bild" weiter berichtet, wurde Kampl bei Ankunft im Rollstuhl und mit Jacke über den Kopf aus der Turkish-Airlines-Maschine gerollt. Um die Ansteckungsgefahr zu minimieren verbrachte der 24-Jährige die Nacht in einem Einzelzimmer im Hotel. Kampls Ausfall ist für Klopp ein herber Verlust. Denkbar wäre es, dass die Aufstellung gegen Juventus etwas umgebaut wird - doch Klopp lässt sich nicht in die Karten schauen: "In Italien wird sich ja mehr um Taktik gekümmert, machen wir ja auch. Eine Taktik ist: Wir sagen am Tag vor dem Spieltag nicht, was wir machen", so der Dortmund-Trainer.

amt

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker