HOME

Bundesliga im stern-Check: Jubel, Wut, Demut - Klopp fährt Gefühls-Achterbahn

Jürgen Klopp saß gegen Wolfsburg wieder in der Achterbahn der Gefühle - der BVB-Trainer liefert so die Bilder des Spieltags. Gewinner und Verlierer des Tages sind die Fans. Warum? Lesen Sie selbst.

So liefen die Spiele

Hier finden Sie alle Ergebnisse, Tabellen und Highlights im Überblick.

Aufreger des Spieltags

Man weiß gar nicht, was am Dienstagabend für mehr Aufregung sorgte: Dass in der Schlussphase der Spiele Sky Go ausfiel und viele Zuschauer statt auf Fußball auf öde Symbolbilder starren mussten oder der mertesackersche Ausfall, den Rafael van der Vaart sich nach der Niederlage gegen Stuttgart leistete. Als Sky-Reporter Rolf Fuhrmann es wagte, den Spieler im Interview nach einer Szene zu befragen, in der der HSV-Profi schlecht aussah, platzte dem Niederländer der Kragen: "Du stellst heute Fragen", fuhr er den Reporter an, "Ich weiß nicht, was los ist mit dir. Hast du schlecht geschlafen?" Schön, dass andere in die Bresche springen, wenn es dem BVB schlecht geht und Klopp sich vor den Kameras zusammenreißen muss.

Dieses Tor sollten Sie (nochmal) sehen

Soooo viel Effet: Mit seinem spekakulär - wenn auch letztlich nutzlos - ins Eck gezirkelten Treffer gewinnt Bremens Zlatko Junuzovic diese Kategorie erneut für sich und macht Hakan Calhanoglu in Sachen Traumfreistöße kräftig Konkurrenz. Schon Ende November hatte der Bremer mit einem 30-Meter-Schuss gegen Paderborn begeistert.

Bremens Zlatko Junuzovic zirkelte (erneut) einen Freistoß ins Kreuzeck

Bremens Zlatko Junuzovic zirkelte (erneut) einen Freistoß ins Kreuzeck

Gewinner des Spieltages

Die Zuschauer am Mittwoch! 21 Tore, eine atemberaubende Frankfurter Last-Minute-Aufholjagd zum 4:4 (!) gegen Berlin und dank des Wolfsburger Anschlusstores eine Fortsetzung des bühnenreifen Dortmunder Dramas. Der zweite Teil dieses zweigeteilten Spieltags hatte es in sich. Als Sieger fühlen dürfen sich aber auch die Stuttgarter, die sich vom letzten auf den viertletzten Rang geschoben haben, alle ihre Tabellennachbarn Punkte verlieren sahen und nebenbei dem Mit-Abstiegskandidaten HSV einen gehörigen Dämpfer versetzten.

Verlierer des Spieltages

Die Zuschauer am Dienstag. Wer will eigentlich noch Bayern sehen außer die Bayern? Diese Bundesliga-Streber. Gähnend langweilige Überlegenheit gegen Freiburg, 31:2 Torschüsse, von der Ballbesitzstatistik will man schon gar nicht mehr anfangen. Und auch neben dem Platz ist es lau. Pep Guardiolas Neujahrswunsch ist allen Ernstes "besser spielen", was sich natürlich so anhört wie über eine Eins zu heulen, weil man gern noch ein Sternchen gehabt hätte.

Bilder des Spieltages

Jürgen Klopp durchlebte gegen Wolfsburg wieder eine Achterbahn der Gefühle. Führung, Ausgleich, erneute Führung, erneuter Ausgleich. Am Ende gab's ein 2:2 - und Klopp bedankte sich bei den Fans auf der Südtribüne mit einem Diener (Bild 3).

car/feh

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(