VG-Wort Pixel

Vor BVB vs. VfB Klopp und Stevens zoffen sich über Katastrophen-Rasen


Sind die Platzverhältnisse in Stuttgart eine Katastrophe? Jürgen Klopp erwartet einen "sehr schlechten Rasen". Der VfB ärgert sich - und wettert dagegen.

Vor dem wichtigen Spiel im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga gibt es zwischen Borussia Dortmund und dem VfB Stuttgart jede Menge Ärger. Hintergrund: BVB-Coach Jürgen Klopp erwartet einen schlechten Rasen in der Stuttgarter Arena. "Es wird ein superintesives Spiel auf einem sehr schlechten Platz. Das ist er wirklich, das haben alle Teams gesagt, die da gespielt haben", sagte Klopp vor dem Spiel.

Der BVB-Trainer hat seine Profis offenbar auf die Situation vorbereitet: "Wir haben extra auf einem schlechten Platz trainiert", berichtete Klopp.

Der VfB nimmt das nicht hin, ärgert sich über Klopps Aussage. "Ich weiß nicht, wie Jürgen auf so eine Aussage kommt", sagte Trainer Huub Stevens, "bei unserem letzten Heimspiel war der Platz gut." Auch Stuttgarts Sportdirektor Robin Dutt kann die Platz-Kritik nicht nachvollziehen: "Unser Rasen ist nach dem aktuellen DFL-Ranking über Bundesliga-Durchschnitt."

Mehrere Beschwerden über Platz-Zustand

Tatsächlich hatten sich in den vergangenen Woche mehrere Gegner des VfB über den Zustand des Platzes beschwert. "Der Rasen war katastrophal", sagte unter anderem Bayern-Verteidiger Mehdi Benatia nach dem Spiel in Stuttgart vor zwei Wochen. Auch Bastian Schweinsteiger hatte über den Rasen gemeckert, genauso wie Gladbachs Martin Stranzl, der sich nach dem Spiel am 18. Spieltag über einen "sehr tiefen Platz" ärgerte.

feh

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker