HOME

BVB-Krise: Was erlaube Aubameyang? Seine merkwürdige Körpersprache auf dem Platz

An keinem Spieler wird die schwere Krise des BVB deutlicher als an Torjäger Aubameyang. Warum nur zeigt der Spieler es so deutlich in seiner Körpersprache? Das wirkt nach außen wenig professionell.

BVB Pierre-Emerick Aubameyang

Auch die neue Frisur hat die Leiden des BVB-Stürmers Aubameyang nicht gemindert

Der BVB rutscht nach der Niederlage gegen Tottenham Hotspur in der Champions League immer tiefer in die . Sogar Trainer Peter Bosz gab in der Pressekonferenz nach dem Spiel zu, dass es im Derby gegen Schalke am kommenden Samstag wichtig ist, "dass wir gegen Schalke gewinnen - auch für meine Position." Der Niederländer weiß nur zu genau, dass sein Job am seidenen Faden hängt.

Doch im Moment macht die Mannschaft nicht den Eindruck, dass sie sich aus eigener Kraft aus dem Schlamassel befreien kann. Sie wirkt gehemmt. Selbst nach einer Führung wie am Mittwochabend gegen  und einer ordentlichen Leistung in der ersten Halbzeit begeht sie hanebüchene, individuelle Fehler. Doch an keinem Spieler zeigt sich die Krise deutlicher als bei Torjäger Pierre-Emerick Aubemeyang.


Aubameyangs Körpersprache ist Sinnbild der BVB-Krise

Gegen Tottenham machte Aubameyang kein schlechtes Spiel. Er beendete seine Torflaute mit einem sehenswert herausgespielten Treffer und zeigte einige gute Aktionen. Doch was nützt das, wenn am Ende eine Niederlage steht und einer der besten Spieler des Teams eine Körpersprache auf dem Platz zeigt, die nur eines ist: das Sinnbild der tiefen -Krise. Aubameyang trabte zum Teil mit hängenden Schultern über den Platz, zog ein Gesicht wie ein tieftrauriges Kind und jubelte kaum wahrnehmbar über sein Tor. Aubameyang wollte allen zeigen: "Ach, so schwer lastet der aktuelle Misserfolg auf meinen Schultern", so schien es. Ganz großes Drama, Baby. 

Die Haltung des Torjägers ist damit alles andere als professionell. Oder förderlich für die Stimmung unter den Kollegen. Ein Führungsspieler versucht zumindest, durch entsprechende Körpersprache Selbstbewusstsein auszustrahlen. Er versucht wenigstens, ein Zeichen zu geben, dass er sich gegen die Misere stemmt. Bei Aubameyang war davon nichts zu sehen. Stattdessen gab es nach dem Tor noch einen Fingerzeig Richtung Trainerbank. Vermutlich, weil ihn vor einer Woche aus disziplinarischen Gründen für ein Spiel aus dem Kader gestrichen hatte. Verständnis hatte Aubameyang für die Strafmaßnahme nicht.

Natürlich ist Aubameyang nicht allein verantwortlich

Natürlich ist Aubameyang nur ein Teil der Mannschaft und nicht allein verantwortlich für den tiefen Fall des Teams. Oft genug hat er den BVB durch seine Tore allein zum Sieg geführt. Aber dennoch mutete sein Auftritt gegen Tottenham merkwürdig an. Zumindest war er nicht hilfreich.


Wissenscommunity