HOME

Erfolgstrainer der 70er: FC-Bayern-Legende Dettmar Cramer gestorben

Er erreichte mit dem FC Bayern München einen der größten Erfolge der Clubgeschichte, zweimal in Folge führte er Beckenbauer, Hoeneß und Co. zum Landesmeister-Triumph: Nun ist Dettmar Cramer mit 90 Jahren gestorben.

Dettmar Cramer (l.) gewann mit dem FC Bayern zweimal den Europapokal der Landesmeister

Dettmar Cramer (l.) gewann mit dem FC Bayern zweimal den Europapokal der Landesmeister - Sepp Maier stand dabei im Tor.

Trainer-Legende Dettmar Cramer ist tot. Der 90-Jährige starb am Donnerstag an seinem Wohnort in Reit im Winkl. "Für viele war Dettmar Cramer mehr als nur eine sportliche Bezugsperson", sagte Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender des

 FC Bayern, am Freitag. "Für mich war er wie ein väterlicher Freund, er war der größte Förderer meiner jungen Profi-Karriere."

Cramer begann seine Trainerlaufbahn bei Teutonia Lippstadt. Von 1948 bis 1963 war er für den Westfälischen Fußball-Verband tätig. Nach einem Engagement in Japan kehrte er im Januar 1964 nach Deutschland und zum DFB zurück. Bei der Weltmeisterschaft 1966 in England war er gemeinsam mit Udo Lattek Assistent von Bundestrainer Helmut Schön. 

Dettmar Cramers Team prägte die Geschichte des Rekordmeisters

Seine erfolgreichste Zeit hatte Cramer beim FC Bayern München, mit dem er zweimal den Europacup der Landesmeister (1975 und 1976) und 1976 auch den Weltpokal gewann. Die von ihm geführte Mannschaft  um Franz Beckenbauer, Sepp Maier, Uli Hoeneß und Gerd Müller prägte die Geschichte des FC Bayern entscheidend.

In Deutschland war der Fußball-Lehrer daneben auch für Eintracht Frankfurt, Bayer Leverkusen und Hertha BSC aktiv. "Wir haben einen großen Trainer verloren und eine große Persönlichkeit", sagt DFB-Präsident Wolfgang Niersbach. "Dettmar Cramer war ein weltweit hoch anerkannter Botschafter für den deutschen Fußball."

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(