DFB-Gegner "Slowakei ist verrückt auf dieses Spiel"


Das Team um Bundesliga-Torschützenkönig Marek Mintal möchte im Testspiel gegen die DFB-Auswahl unbedingt seine miserable Bilanz gegen Deutschland aufbessern.

Die kleine Fußballnation Slowakei, am Samstag, 03.09.2005, um 20.00 Uhr in Bratislava nächster Testspielgegner des DFB-Teams, blickt auf eine relativ kurze Geschichte zurück. Nach der Aufteilung der ehemaligen Tschechoslowakei in zwei unabhängige Staaten – Tschechische Republik und Slowakei – nehmen die Osteuropäer erst seit 1993 als eigenständiges Land an internationalen Fußball-Turnieren teil.

Doch so erfolgreich wie die frühere Tschechoslowakei waren sie bislang noch nicht. Zu den größten Erfolgen zählen sicherlich der Gewinn der Europameisterschaft 1976 und die beiden zweiten Plätze bei den Fussball-Weltmeisterschaften 1934 in Italien und 1962 in Chile. Jan Popluhár, einer der Helden von Chile wurde später zum Slowakischen Spieler des Jahrhunderts gewählt.

Slowaken auf dem Sprung zur WM 2006

Das heutige Team kann an die Erfolge vergangener Tage bislang noch nicht anknüpfen. An Fussball-Weltmeisterschaften oder Europameisterschaften haben die Slowaken noch nicht teilgenommen, obwohl sie in der Qualifikation immer recht knapp gescheitert waren. Im Vorfeld der WM 1998 landeten sie hinter ihren Nachbarn aus Tschechien auf Platz 4, in der Vorausscheidung zur WM 2002 wurden sie hinter Schweden und der Türkei Dritter, die gleiche Platzierung wie bei der jüngsten Qualifikation zur Europameisterschaft in Portugal.

Für die Endrunde in Deutschland im nächsten Jahr haben die Osteuropäer nun einen neuen Anlauf gestartet. Und in der Tat: Die Aussichten auf eine erstmalige Teilnahme an einer WM könnten derzeit kaum besser sein. In der Qualifikationsgruppe drei liegen die Slowaken mit nur zwei Zählern Rückstand hinter Favorit Portugal als Zweitplatzierte in Lauerstellung – noch vor den im Vorfeld hoch gehandelten Russen.

Torschützenkönig Marek Mintal Star der Osteuropäer

Mit Miroslav Karhan, der in der Bundesliga beim VfL Wolfsburg unter Vertrag steht, hat das slowakische Team einen erfahrenen Kapitän an Bord. Für die Defensive hat Trainer Dusan Galis nach zweijähriger Abstinenz den international erprobten Stanislav Varga reaktiviert und vorne stehen dem Coach mit den beiden Stürmern Robert Vittek (1. FC Nürnberg) und Szilárd Nemeth (FC Middlesbrough) zwei Spieler mit großer Perspektive zur Verfügung. Star der Mannschaft ist aber ein anderer: Marek Mintal, amtierender Torschützenkönig der Fußball-Bundesliga. Der brandgefährliche Mittelfeldspieler vom 1. FC Nürnberg agiert im System der Slowaken zentral hinter den Spitzen.

"Die ganze Slowakei ist verrückt auf dieses Spiel", so Mintal, der am Samstag im Stadion "Tehelne pole" ("Ziegelfeld") in Bratislava besonders motiviert zu Werke gehen dürfte. Ob das gegen das DFB-Team reicht, wird man sehen. Die Länderspiel-Bilanz gegen Deutschland ist aus Sicht der Slowakei jedenfalls dringend verbesserungsdürftig. In insgesamt sechs Vergleichen verließen die Osteuropäer den Platz schon fünf Mal als Verlierer. Das letzte Testspiel gewann die deutsche Mannschaft am 29. Mai 2001 in Bremen mit 2:0. Werder-Kapitän Frank Baumann und der damalige Debütant Gerald Asamoah erzielten die Tore im Weser-Stadion.

Klaus Bellstedt mit Material von DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker