VG-Wort Pixel

EM 2012 England, Dänemark und Polen feiern Siege


Englands Youngster besiegten Belgien ohne zu glänzen, Dänemark setzte sich gegen Australien souverän durch und Polen wurde gegen Andorra nie gefordert. Die Nationalteams machen sich für die EM bereit.

Englands Nationalmannschaft hat ihrer Königin Elizabeth II. zu deren Diamantenem Thronjubiläum einen Sieg gegen Belgien geschenkt. Doch beim 1:0 (1:0) im letzten EM-Test sahen die Zuschauer nur in der zweiten Hälfte ein munteres Spiel, in dem Danny Welbeck von Manchester United in der 36. Minute das Goldene Tor erzielte.

Nach Pass seines Clubkollegen Ashley Young war für den 21-Jährigen der Weg zum Tor frei. Mit einem Schlenzer ließ Welbeck dem belgischen Keeper Simon Mignolet vom FC Sunderland keine Chance.

Trotz des knappen Sieges blieb das Team des neuen Trainers Roy Hodgson gegen die nicht für die EM qualifizierten Belgier über weite Strecken harmlos. Ohne den für die ersten beiden EM-Spiele gesperrten Superstar Wayne Rooney hatte Hodgson vor 85.000 Zuschauern im heimischen Fußball-Tempel von Wembley zu Beginn mit Welbeck nur einen echten Angreifer aufs Feld geschickt.

Rooney kommt spät aufs Feld

Von der 53. Minute an durfte Rooney - für den Torschützen auf den Platz gekommen - zumindest noch etwas internationale Spielpraxis sammeln. Doch auch mit dem Mann von Manchester United im Zentrum war der englische Angriff bei den wachsamen Belgiern in guten Händen. Ein Pfostenschuss des eingewechselten Jermaine Defoe (Tottenham) war alles, was im zweiten Durchgang heraussprang.

Bei Belgien fehlte Bayern Münchens Star Daniel van Buyten, der sich von seinem Mittelfußbruch noch nicht gänzlich erholt hat. Nach vorne gelang den Gästen außer Guillaume Gillets Pfostenschuss in der 78. Minute kaum etwas.

Dänemark besiegt Australien

Auch Deutschlands Gruppengegner Dänemark ist die Generalprobe für die Europameisterschaft gelungen. Eine Woche vor ihrem ersten Turnierspiel in Kharkiv gegen die Niederlande besiegten die Skandinavier in Kopenhagen das Team Australiens mit 2:0 (1:0).

Daniel Agger per Elfmeter (32. Minute) und Andreas Bjelland (68.) erzielten die Tore für die Auswahl von Trainer Morten Olsen, der den Stuttgarter Bundesliga-Profi William Kvist in der Anfangself aufgeboten hatte.

Eine Woche nach dem enttäuschenden 1:3 in Hamburg gegen Brasilien feierten die Dänen damit zum Abschluss ihrer EM-Vorbereitung noch ein Erfolgserlebnis. Der Europameister von 1992 ist am 17. Juni letzter Vorrundengegner der deutschen Mannschaft. Zuvor trifft Dänemark am 13. Juni ebenfalls in Lwiw auf Portugal.

Polen wird gegen Andorra nicht geprüft

Und auch Gastgeber Polen geht mit einem Sieg in die EM. Gegen den Fußball-Zwerg Andorra setzten sich die Polen in Warschau mit 4:0 (3:0) durch. Ludovic Obraniak (13. Minute), die Dortmunder Bundesliga-Profis Robert Lewandowski (37.) und Jakub Blaszczykowski (39./Foulelfmeter) sowie Marcin Wasilewski (77.) erzielten vor 37.000 Zuschauern die Treffer. Die Mannschaft von Auswahltrainer Franciszek Smuda war haushoch überlegen; Torwart Wojciech Szczesny wurde kein einziges Mal ernsthaft geprüft.

sportal.de sportal

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker