HOME

Reaktionen zu Polen - Portugal: "Kann jemand Tom Bartels aus dem Hintern von Ronaldo raushelfen?"

Portugal gewinnt im Elfmeterschießen gegen Polen und steht im Halbfinale der EM 2016. Robert Lewandowski erzielte das zweitschnellste Tor der EM-Geschichte. Sein neuer Teamkollege Renato Sanches glich für Portugal aus. ARD-Kommentator Tom Bartels feierte mit - und das Netz spottete.

Ricardo Quaresma, Cristiano Ronaldo: Portugal steht im Halbfinale der EM 2016.

Ricardo Quaresma, Cristiano Ronaldo: Portugal steht im Halbfinale der EM 2016.

Erst 30 Minuten ein spannender Schlagabtausch, dann bis zum Elfmeterschießen viel Langeweile: Portugal schlägt Polen mit 5:3 nach Elferschießen und steht im Halbfinale der EM 2016. Polen erwischte einen Traumstart - nach nicht einmal 120 Sekunden schoss Robert Lewandowski zum 1:0 ein. Es war sein erster Turniertreffer. In Minute 34 glich der 18-jährige Bayern-Neuzugang Renato Sanches für Portugal aus. Das Netz witzelte: "2:0 für Bayern".

ARD-Kommentator Tom Bartels feierte Sanches anschließend überschwänglich bei jeder Aktion. Das Netz spottete, "Tine 1904" schreibt: "Halbzeit. 15 Minuten für Bartels ein Selfie mit Sanches zu machen". Auch Ronaldo lobte Bartels unentwegt. "HeMan3h" schreibt: "Kann jemand Bartels aus dem Hintern von Ronaldo wieder raushelfen?".

Sowohl in Halbzeit eins als auch in Halbzeit zwei war zudem der deutsche Schiedsrichter Felix Brych Thema. Er verweigert Portugal zwei klare Elfmeter. Tom Bartels feiert Brych trotzdem für seine Entscheidungen. Das Netz spottete erneut: "In Tom Bartels Panini-Heft sind nur Felix Brych Bildchen", schrieb "Flo". Und @90Minuten1 twittert: "In dem Spiel, dass Tom Bartels sieht, schießt Brych gleich das Siegtor."

Ausgewählte Netz-Reaktionen zum Spiel:



feh

Wissenscommunity