HOME

EM-Qualifikationsspiel: Ohne Kroos gegen die Türkei

Die Brisanz des EM-Qualifikationsspiels in der Türkei hält sich sportlich in Grenzen, doch Bundestrainer Joachim Löw plagen dafür Personalsorgen. Toni Kroos muss wegen eines grippalen Infekts ganz passen, zwei wichtige Spieler sind angeschlagen.

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft beklagt vor dem EM-Qualifikationsspiel an diesem Freitag in der Türkei einige Personalprobleme. Bayern-Profi Toni Kroos wird die Reise an diesem Mittwoch nach Istanbul wegen eines grippalen Infektes wohl gar nicht erst mitmachen können, wie Bundestrainer Joachim Löw am Dienstag andeutete. "Seine Entzündungswerte im Blut sind noch hoch", sagte Löw nach dem Treffpunkt des DFB-Kaders ohne Kroos in Mainz.

Auch Mesut Özil und Miroslav Klose sind vor dem Länderspiel angeschlagen. Özil, Nationalspieler mit türkischen Wurzeln, zog sich am Sonntag beim 4:0 von Real Madrid bei Espanyol Barcelona eine Prellung zu. Sein Einsatz soll aber nicht gefährdet sein. Der Bundestrainer will trotz der bereits gesicherten EM-Teilnahme im Spiel gegen die Türkei nicht zu viel experimentieren. Die Türkei und Belgien würden noch "vehement um Platz zwei" kämpfen, so Löw.

cjf/DPA / DPA

Wissenscommunity