A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Trainer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft

Seit 2004 steht Joachim Löw bei der Nationalelf an der Seitenlinie. Zunächst assistierte er Jürgen Klinsmann bis zur WM 2006 in Deutschland als Co-Trainer. Nach der Weltmeisterschaft übernahm er das Traineramt. Bei der Europameisterschaft 2008 in Österreich und der Schweiz führte Löw die deutsche Nationalmannschaft ins Finale. Den Titel gewann allerdings Spanien. Bei der Weltmeisterschaft 2010 kam Löws Mannschaft ins Halbfinale - und scheiterte dort erneut an Spanien. Die Europameisterschaft 2012 war für Löws Auswahl ebenfalls im Halbfinale beendet. Italien siegte 2:1. Bei der WM 2014 in Brasilien gelang Löw dann der große Coup: Erst besiegte sein Team Gastgeber Brasilien im Halbfinale mit 7:1, im Finale gewann Löws Elf dann gegen Argentinien mit 1:0 und holte den vierten Weltmeister-Titel für Deutschland. Joachim Löw wurde am 3. Februar 1960 in Schönau im Schwarzwald geboren. Als Spieler trug Löw das Trikot mehrerer Bundesligisten. Unter anderem lief er für Stuttgart, Frankfurt und Freiburg auf. Als Trainer führte Löw den VfB Stuttgart 1997 zum DFB-Pokalsieg.

Deutscher Medienpreis
Deutscher Medienpreis
Löws bewegende Rede gegen den Hass in der Welt

Joachim Löw hat den Deutschen Medienpreis erhalten. In einer bemerkenswerten Dankesrede warb er für die Werte des Fußballs. Für Pegida-Anhänger sollten seine Worte Pflichtlektüre sein.

Kultur
Kultur
Noch einmal Samba für Löw: "Außergewöhnliches geleistet"

Beim Auftritt einer Samba-Truppe reckte auch Joachim Löw seine Arme in die Höhe. Zum Abschluss der Verleihung des Deutschen Medienpreises in Baden-Baden kostete der Bundestrainer noch einmal das weltmeisterliche Gefühl vom Triumph in Brasilien aus.

Lifestyle
Lifestyle
Deutscher Medienpreis für Joachim Löw

Der Ehrungs-Marathon nimmt nun auch für Joachim Löw ein Ende. Nach einem vom WM-Triumph gekrönten Traumjahr 2014 wird der Fußball-Bundestrainer an diesem Freitag in Baden-Baden auch noch mit dem Deutschen Medienpreis ausgezeichnet.

Sport
Sport
Niersbach zu Weltfußballer-Wahl: "Riesenchance verpasst"

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach hat die Wahl zum Weltfußballer des Jahres kritisiert.

Portugiese wird Weltfußballer
Portugiese wird Weltfußballer
Cristiano Ronaldo holt zum dritten Mal den Ballon d'Or

Er hat es wieder geschafft, zum zweiten Male in Folge und zum dritten Mal überhaupt: Cristiano Ronaldo ist Weltfußballer des Jahres. Ansonsten aber räumte der deutsche Fußball kräftig Preise ab.

Sport
Sport
Löw: Philipp Lahm ist Spieler des letzten Jahrzehnts

Fragen an Joachim Löw nach der Weltfußball-Gala. Der Bundestrainer wurde nach dem Gewinn des WM-Titels in Zürich als Welttrainer 2014 ausgezeichnet.

Weltfußballer 2014
Weltfußballer 2014
Ronaldo gewinnt erneut - Neuer verpasst Krönung

Manuel Neuer schafft es nicht, als zweiter Deutscher Weltfußballer zu werden. Das Rennen macht Cristiano Ronaldo. Drei weitere Deutsche haben dafür allerdings allen Grund zum Feiern.

Fifa-Gala in Zürich
Fifa-Gala in Zürich
Löw zum Welttrainer des Jahres 2014 gewählt

Joachim Löw ist Welttrainer des Jahres 2014. Bei der FIFA-Gala setzte er sich gegen Carlo Ancelotti und Diego Simeone durch. Für ihn ist es das "Sahnehäubchen auf dem WM-Pokal" - und eine große Ehre.

Weltfußballer-Wahl
Weltfußballer-Wahl
Ronaldo gewinnt, Löw ist Welttrainer, drei Deutsche in Weltelf

Cristiano Ronaldo ist erneut Weltfußballer des Jahres. Für die deutsche Nationalmannschaft gibt es dennoch mehrfach Grund zur Freude. Die "Ballon d'Or"-Gala im Liveticker.

Nachrichten-Ticker
Cristiano Ronaldo erneut Weltfußballer des Jahres

Cristiano Ronaldo ist erneut zum Weltfußballer des Jahres gewählt worden.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
Joachim Löw auf Wikipedia

Joachim „Jogi“ Löw ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler, heutiger Fußballtrainer und seit dem 1. August 2006 Bundestrainer der deutschen Fußballnationalmannschaft (wo er zuvor bereits seit Juli 2004 ihr Co-Trainer war). Löw, der in der Öffentlichkeit oft mit seinem Spitznamen Jogi angeredet wird, ist außerdem Rekordtorschütze des SC Freiburg.

mehr auf wikipedia.org