HOME

2. Bundesliga: Ingolstadt zieht den Verfolgern davon

Durch einen 3:0-Sieg gegen Bochum hat der FC Ingolstadt in der 2. Liga seine Tabellenführung ausgebaut. Verfolger Düsseldorf patzt gegen Aalen.

Der FC Ingolstadt hat seine Spitzenposition in der 2. Fußball-Bundesliga verteidigt und den Vorsprung auf die Verfolger ausgebaut. Die Oberbayern bezwangen den VfL Bochum mit 3:0 (1:0) und bleiben damit im heimischen Sportpark ungeschlagen. Moritz Hartmann (24.), Lukas Hinterseer  (66.) und Mathew Leckie (89.) erzielten die Tore für das Team von Trainer Ralph Hasenhüttl. Während Ingolstadt nur noch einen Sieg aus zwei Spielen benötigt, um die Hinrunde auf Platz eins zu beenden, verpasste der VfL den Anschluss an die Aufstiegsränge.

Der Tabellenführer kam nach der ersten Saisonpleite am vergangenen  Sonntag in Nürnberg entschlossen aus der Kabine. Nach einer Kombination über Pascal Groß und Leckie brachte Hartmann die Gastgeber mit einem Flachschuss in Führung. Nur kurze Zeit später waren es erneut Groß, Leckie und Hartmann, die in einer Szene gleich dreimal die Latte trafen (34.). 

Auch nach dem Wechsel blieb der Spitzenreiter am Drücker und profitierte beinahe von einem Eigentor von Bochums Anthony Losilla, der das Leder nach einer Ecke an die Latte lenkte (56.). Nach einer weiteren Ecke von Groß sorgte Lukas Hinterseer für das 2:0. Den Schlusspunkt setzte Leckie nach erneuter Vorarbeit von Groß.

Aalen überrascht gegen Düsseldorf

Ausgerechnet gegen Aufstiegskandidat Fortuna Düsseldorf hat der VfR Aalen einen imposanten Schritt aus seiner Krise in der 2. Fußball-Bundesliga gemacht. Die Mannschaft von Trainer Stefan Ruthenbeck bezwang die Rheinländer dank einer aggressiven Leistung am Samstag völlig verdient mit 2:0 (1:0) und feierte ihren ersten Sieg nach zuvor vier Niederlagen. Collin Quaner (15. Minute) und Nejmeddin Daghfous (59./Handelfmeter) sorgten für die erste Düsseldorfer Pleite nach elf ungeschlagenen Pflichtspielen in Serie.

Der VfR agierte höchst konsequent und hätte sogar mit einer höheren Führung in die Pause gehen können: Jürgen Gjasula (32.) scheiterte mit einem Freistoß an der Latte. Die einzige Chance der über weite Strecken zerfahren auftretenden Gäste besaß im ersten Durchgang Jonathan Tah (39.), bei dessen Kopfball Daniel Bernhardt jedoch zur Stelle war. Kurz nach dem Wechsel hätten die nun drängenden Düsseldorfer durch Charlison Benschop (47.) ausgleichen können. Stattdessen raubte der Fortuna ein höchst umstrittenes Handspiel Tahs im Strafraum alle Hoffnungen auf Punkte.

car/DPA / DPA

Wissenscommunity

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.