HOME

Europa League: BVB muss in der Quali gegen Wolfsberg ran

Noch bevor es in der Bundesliga los geht, wird es für den BVB ernst. Schon in sechs Tagen müssen die Dortmunder in der Euro-League-Quali ran. Der Gegner kommt aus Österreich.

Thomas Tuchel, der neue Trainer von Borussia Dortmund

Jetzt wird's ernst für den neuen BVB-Coach: Thomas Tuchel startet mit seinem Team in die Europa-League-Quali

Borussia Dortmund trifft in der Qualifikation zur Europa League auf den Wolfsberger AC. Die Österreicher gewannen am Donnerstagabend das Zweitrunden-Rückspiel gegen FC Schachtjor Soligorsk aus Weißrussland mit 2:0 (1:0) und erreichten damit nach dem 1:0-Auswärtssieg im Hinspiel die dritte Quali-Runde.

In dieser Runde steigt der BVB in den Wettbewerb ein. Erarbeitet haben sich die Dortmunder diese Chance aufs europäische Geschäft erst durch ihre Aufholjagd in der Rückrunde der letzten Saison erarbeitet haben. Das Hinspiel findet bereits am kommenden Donnerstag, 30. Juli, zunächst in Klagenfurt statt. Das Rückspiel in Dortmund folgt am 6. August. Der Sieger aus beiden Partien qualifiziert sich für die Playoffs zur Europa League, die am 20. und 27. August ausgetragen werden. Die Gruppenphase beginnt am 17. September.

Spiel des Jahres für die Kärtner

Die Mannschaft aus Kärnten spielt seit 2012 in der österreichischen Bundesliga und hat sich als Tabellenfünfter der Vorsaison erstmals für einen europäischen Wettbewerb qualifiziert. Trainiert wird das Team vom ehemaligen Wolfsburger Bundesligaprofi Dietmar Kühbauer. "Borussia Dortmund - das ist das Spiel des Jahres für Kärnten und für den gesamten Verein", sagte Club-Präsident Dietmar Riegler, und kündigte an: "Solange wir dabei sind, werden wir weiterkämpfen."

dho/DPA

Wissenscommunity