HOME

Gestorben vor möglichem Drittliga-Abstieg: Die verrückt-fröhliche Todesanzeige eines St.-Pauli-Fans

Beim Hamburger Zweitligisten FC St. Pauli ist vieles anders als bei anderen Clubs. Auch die Fans sind etwas Besonderes, wie diese Todesanzeige eines Anhängers zeigt.

Die kuriose Todesanzeige von Wilhelm Ucksche

Die kuriose Todesanzeige von Wilhelm Ucksche

Im Freitagabendspiel gegen Union Berlin geht es für den FC St. Pauli wieder um wichtige Punkte für den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga. Die Angst vieler Fans vor der Drittklassigkeit ist groß. Wilhelm Ucksche muss das drohende Horror-Szenario zu seinem Glück nicht mehr miterleben.

Der 84-jährige Schwiegervater des Theologen und Talkshowmoderators Jürgen Fliege starb am 13. März in Feldafing im oberbayerischen Landkreis Starnberg. Auf seiner Todesanzeige steht ein Zitat des Verstorbenen: "St. Pauli in der dritten Liga? Das will ich nicht erleben." Ucksches Verwandten ergänzten den Kommentar süffisant: "Muss er auch nicht. Gott sei Dank."

Fliege, der mit Ucksches Tochter Andrea verheiratet ist, findet die Todesanzeige passend. "Das beschreibt ihn richtig. Er war liebevoll und schmunzelnd." Im Leben Ucksches drehte sich alles um St. Pauli, vermutlich hätte er sich so eine Todesanzeige gewünscht.

tob

Wissenscommunity