HOME

Atlético Madrid : Schockmoment: Fernando Torres erleidet Schädel-Hirn-Trauma

Das Spiel von Atlético Madrid bei Deportivo La Coruña ist von einem schweren Unfall überschattet worden: Stürmerstar Fernando Torres schlug nach einem Zweikampf nahezu ungebremst mit dem Kopf auf dem Boden auf und blieb bewusstlos liegen.

Fernando Torres musste ins Krankenhaus gebracht werden

Fernando Torres musste ins Krankenhaus gebracht werden

Stürmerstar Fernando Torres hat sich beim 1:1 von Atlético Madrid bei Deportivo La Coruña am Kopf verletzt und ist in ein Krankenhaus gebracht worden. Dort werde der Fußball-Profi untersucht, teilte Atlético nach dem Auswärtsspiel am Donnerstagabend mit. "Der Spieler wird die Nacht zur Beobachtung im Hospital bleiben", erklärte der Club. Torres sei wieder bei Bewusstsein, und habe ein Schädel-Hirn-Trauma erlitten, hieß es am Donnerstagabend. Atlético-Trainer Diego Simeone sagte: "Ich habe auf der Bank beim Zusammenprall einen lautes Geräusch gehört. Er wurde am Kopf getroffen. Wir hatten zunächst viel Angst, wir waren besorgt."

Der Welt- und Europameister Torres war nach einem Zweikampf mit Alejandro Bergantinos in der Schlussphase der Begegnung nahezu ungebremst mit dem Kopf auf dem Boden aufgeschlagen und bewusstlos liegengeblieben. Einige Spieler schlugen besorgt die Hände vors Gesicht, Ärzte liefen sofort aufs Feld und zogen dem Mittelstürmer die Zunge aus dem Rachen, damit er nicht erstickt. Die Begegnung wurde gut sieben Minuten unterbrochen. Danach wurde der 32-Jährige unter aufmunterndem Beifall der Zuschauer vom Feld getragen.

Torres: "Hoffe, sehr bald zurückkehren zu können"

Inzwischen geht es dem Spieler offenbar besser. "Vielen Dank an alle, dass ihr euch um mich Sorgen gemacht habt und für eure ermunternden Nachrichten", wurde der Welt- und Europameister in der Nacht in einer Twitter-Nachricht des Clubs zitiert. "Es war nur ein Schreck. Ich hoffe, sehr bald zurückkehren zu können!"


Atlético, Achtelfinal-Gegner von Bayer Leverkusen in der Champions League, lief im Punktspiel der Primera División beim Außenseiter lange Zeit einem Rückstand hinterher. Der Rumäne Florin Andone erzielte das Führungstor bereits in der 13. Minute. Dem Franzose Antoine Griezmann gelang in der 68. Minute der Ausgleich, kurz zuvor war Torres eingewechselt worden.

car / DPA

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(