HOME

Stern Logo Bundesliga

BVB-Star erkrankt: Die wichtigsten Fragen zum Fall Mario Götze

Wie lange Mario Götze dem BVB wegen einer Stoffwechselstörung fehlen wird, ist völlig unklar. Der erneute Ausfall des Weltmeisters ist ein Schock für den Spieler, seinen Verein und den deutschen Fußball.

Mario Götze

Ungewisser Blick in die Zukunft: WM-Held Mario Götze vom BVB

Eigentlich lautete die Frage, wann Mario Götze wieder in Form kommen und die erhoffte Verstärkung für Borussia Dortmund sein würde. Jetzt ist offen, wann der 24-Jährige überhaupt das nächste Mal auf dem Platz stehen wird. Götze leidet an einer Stoffwechselstörung, wie eingehende internistische Untersuchungen ergaben. Er fällt auf unbestimmte Zeit aus.

Die Diagnose ist ein Schock für den Weltmeister, aber auch für seinen Verein. Seit seiner Rückkehr vom FC Bayern München zum BVB hat der 62-malige Nationalspieler insgesamt 22 Partien absolviert, davon neun in der Startelf. Vor der Saison warf ihn eine Muskelverhärtung zurück, später kamen Knieprobleme und Beschwerden im Aduktorenbereich hinzu.

Die wichtigsten Fragen zum Fall Mario Götze:

Woran genau ist Götze erkrankt?

Der BVB geht in seiner Pressemeldung nicht näher auf die Krankheit ein. Medizinisch ist die Stoffwechselstörung zunächst ein sehr allgemeiner Begriff. Laut Informationen der "Bild"-Zeitung soll Götzes größtes Problem die Fettverbrennung sein, weshalb er schon seit Jahren Probleme habe, sein Optimalgewicht zu halten. Fest steht offenbar, dass die Krankheit heilbar ist - die Genesungszeit aber nicht abzuschätzen ist: "Das wird keine Kurzzeit-Sache", sagt BVB-Boss Hans-Joachim Watzke. Götze selbst äußert sich kämpferisch: "Ich befinde mich gerade in Behandlung und setze alles daran, so schnell wie möglich wieder ins Training einsteigen und meiner Mannschaft dabei helfen zu können, unsere gemeinsamen Ziele zu erreichen."

Erklärt die Krankheit seine schwankenden Leistungen?

Eine Antwort auf diese Frage wäre reine Spekulation. Objektiv betrachtet hat Götze seit seinem Wechsel zum FC Bayern München im Jahr 2013 nur noch selten die Topform seiner frühen Karrierejahre erreicht. Fest steht auch, dass sich muskuläre Probleme wie ein roter Faden durch seine bisherige Laufbahn ziehen. Verbindungen zu einer möglichen Krankheit sind trotzdem nur schwer zu belegen. Trotzdem erscheinen Götzes unstete Leistungen der letzten Zeit angesichts der Diagnose in einem anderen Licht. "Vor diesem Hintergrund muss man seine Leistung natürlich anders bewerten als ohne dieses Wissen", sagte Lothar Matthäus, der Götze für seine jüngsten Auftritte im BVB-Dress zuletzt scharf kritisiert hatte, der "Bild"-Zeitung.

Was bedeutet der Ausfall für den Spieler?

Für Götze bedeutet die Diagnose einen schweren Rückschlag in seinem Kampf um die alte Stärke. Nach Jahren, in denen er unter Trainer Pep Guardiola in München einen schweren Stand hatte und häufig von Verletzungen geplagt wurde, hatten sich alle Beteiligten von der Rückkehr zum BVB einen Neustart für den deutschen WM-Helden erhofft. Nach erneuten Startschwierigkeiten im Dortmunder Dress hatte BVB-Geschäftsführer Watzke noch vor wenigen Wochen gesagt: "Ich bin sicher, dass bei Götze noch einige Abbitte leisten müssen. Wenn sie denn jemals die Größe dazu haben." Jetzt ist unklarer denn je, wann Götze wieder auf dem Platz stehen wird.

Comeback von Mario Götze wird emotionale Signalwirkung haben

Was bedeutet der Ausfall für den Verein?

"Wir sind froh, dass wir nun die Gründe für Marios Beschwerden kennen und überzeugt davon, dass er uns nach vollständiger Genesung mit seinen außergewöhnlichen Fähigkeiten zusätzliche Qualität verleihen wird", sagt BVB-Sportdirektor Michael Zorc. Unstrittig ist aber auch, dass Götze seit Sommer nur selten im Vollbesitz seiner Kräfte war - sein weiteres Fehlen für die Dortmunder also zunächst sportlich zu verkraften ist. Ebenso dürfte aber ein Comeback - zu welchem Zeitpunkt auch immer - eine in Dortmund nicht zu unterschätzende emotionale Signalwirkung haben. Gerade Götze, der vielen BVB-Anhängern seit dem Wechsel zu den Bayern als Verräter gilt, dürfte dann von der für persönliche Schicksale sensiblen Südtribüne neue Unterstützung erfahren, die ihm seit seiner Rückkehr bisher nur reserviert entgegengebracht wurde.

Gibt es vergleichbare Fälle im deutschen Fußball?

Im Fußball nicht, zumindest keine öffentlich bekannten. Ski-Weltmeisterin Kathrin Hölzl musste im Jahr 2013 ihre Karriere aufgrund einer schweren Stoffwechselstörung beenden: "Ich hab' mich gefühlt, als hätte mir jemand ein Messer in den Oberschenkel gerammt", hatte Hölzl bereits der "Süddeutschen Zeitung" gesagt. "Das waren Schmerzen, als würde der Muskel reißen." Im Fußball erinnert Götzes chronischer Leidensweg zunächst an Fälle wie Holger Badstuber oder Sebastian Deisler, wobei sich speziell in diesen beiden Fällen Vergleiche verbieten: Badstuber erlitt mehrere Kreuzbandrisse, also "typische" Fußballerverletzung; der verletzungsanfällige Deisler, der seinerzeit als größtes deutsches Talent seit Jahren galt, wurde über einen längeren Zeitraum von Depressionen geplagt, bevor ein sein vorzeitiges Karriereende mit "fehlendem Vertrauen" in die Stabilität seines Knies begründete.

Angeberwissen: Das waren die größten Skandale, Rekorde und Aufreger der Bundesliga


tim

Wissenscommunity