HOME

FUSSBALL: Daum-Ermittlungen fast abgeschlossen

Das Ermittlungsverfahren der Koblenzer Staatsanwaltschaft gegen Christoph Daum wegen eines möglichen Verstoßes gegen das Betäubungsmittel-Gesetz wird »in Kürze« abgeschlossen.

Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat laut einem Bericht des morgen erscheinenden »Kölner Stadt-Anzeigers« den ehemaligen Bundesligatrainer Christoph Daum wegen Rauschgiftdelikten angeklagt. Dem Bericht zufolge sollen sich außer Daum ein Hotelier, ein ehemaliger Haustechniker, ein Bodybuilder und ein Leverkusener Arzt wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. Die Zeitung beruft sich auf Informationen aus dem Kreis der Verteidiger.

Monatelange Ermittlungen

Daum hatte im vergangenen Jahr den Konsum von Kokain zugegeben. Die Ermittlungen gegen ihn laufen bereits seit acht Monaten. Der 47-Jährige war im vergangenen Jahr nach der Aufdeckung des Kokain-Missbrauchs als Trainer bei Bayer Leverkusen gefeuert worden und arbeitet jetzt beim türkischen Erstligisten Besiktas Istanbul. Nach früheren Angaben von Jung ist Daum persönlich nicht direkt vernommen, sondern anwaltlich vertreten worden.

Nach Auskunft des Leitenden Oberstaatsanwalts geht es in dem Verfahren um insgesamt zehn Beschuldigte, von denen zwei in Untersuchungshaft sitzen. Einer davon sei ein Mann aus Köln, der andere ein Gastwirt aus Ahrbrück.

Wird Christoph Daum angeklagt? Diskutieren Sie im stern.de-Forum.

Wissenscommunity