HOME

Fußball: Toppmöller geht gen Osten

Nach seiner knapp einjährigen Tätigkeit beim HSV hat Klaus Toppmöller jetzt einen neuen Posten: Er soll Trainer der georgischen Nationalmannschaft werden.

Klaus Toppmöller soll neuer Trainer der georgischen Fußball-Nationalmannschaft werden. Zwischen ihm und dem georgischen Fußballverband sei eine "mündliche Vereinbarung getroffen worden", der Vertrag solle im neuen Jahr unterzeichnet werden, sagte der Verbandspräsident Nodar Achalkazi am Sonntag in der Hauptstadt Tiflis vor Journalisten. Der Vertrag habe eine Laufzeit von zwei Jahren, über finanzielle Details wollte er keine Angaben machen.

Klaus Toppmöller war am 11. Dezember in die Kaukasus-Republik Georgien gereist, um mit dem Fußballverband über den Posten als Nationaltrainer zu verhandeln. Die Georgier hatten den bisherigen Coach, den Franzosen Alain Giresse, nach dem Scheitern in der Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2006 gefeuert. Toppmöller trainierte zuletzt den Hamburger SV; dort wurde er im Oktober 2004 entlassen.

Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity