HOME

Bei Pressekonferenz: Pep Guardiola macht klare Ansage zu Zukunft bei Bayern

Bayern-Coach Pep Guardiola spricht auf der Pressekonferenz vor dem Champions-League-Spiel gegen Barcelona auch über seine Zukunft in München. Er sagt klar: "Ich bleibe hier".

FC-Bayern-Trainer Pep Guardiola äußerte sich zu seiner Zukunft

FC-Bayern-Trainer Pep Guardiola äußerte sich zu seiner Zukunft

Der FC Bayern braucht im Halbfinal-Rückspiel der Champions League gegen den FC Barcelona ein Fußball-Wunder. Erst ein Club hat in der Königsklasse einen Drei-Tore-Rückstand im Rückspiel aufgeholt. Pep Guardiola und der FC Bayern stehen also mächtig unter Druck. Der Trainer gibt auf der Pressekonferenz vor dem Spiel Auskunft über Taktik und Herangehensweise - und spricht über seine zuletzt viel diskutierte Zukunft in München.

Die wichtigsten Aussagen von Guardiola auf der Pressekonferenz:

Zu einem möglichen Wechsel zu Manchester City

: "Oh Jungs, ich habe 200 Millionen Mal gesagt, ich habe hier noch ein Jahr Vertrag. Nächste Saison werde ich hier bleiben! Das ist alles, was ich sagen kann!"

"Ich bin nicht hier, um der beste Trainer der Welt zu sein. Das ist doch schei*e. Ich bin hier glücklich. Und ich möchte dem Verein und den Spielern helfen. In Barcelona habe ich mein Bestes getan. Und genauso ist es in München. Ich gebe mein Bestes. Ich bin zufrieden, wenn wir gut spielen. Ich bin ein glücklicher Mensch. Es ist ein Traum für mich, hier zu sein. Natürlich will ich immer gewinnen."

Zum Spiel gegen Barcelona

: "Wir sind zufrieden im Halbfinale zu sein, wir liegen 0:3 zurück. Gegen eine Top-Mannschaft, die beste Mannschaft der letzten 15 bis 20 Jahre in Europa. Aber okay, wir werden das probieren. Als erstes müssen wir gut verteidigen. Wir müssen uns auf uns konzentrieren - und danach werden wir sehen."

"Barcelona ist sehr gut im Kontern. Wenn wir nicht gut stehen, bestrafen sie uns knallhart."

"Wir müssen die wenigen Chancen, die wir haben, nutzen. Aber wir haben genug Qualität - das Spiel erzählt die Geschichte. Wir haben auch die Ergebnisse gegen Shaktar und Porto nicht erwartet."

"Wir müssen geduldig sein, wir müssen den Ball haben und dann werden wir sehen. Wir müssen den Ball mehr haben als sie. Und dann schauen wir."

Zur Mentalität

: "Die Mentalität ist nicht das Problem. Wir haben Weltmeister im Team. Von der Mentalität sind wir super."

Zu Mario Götze:

"Er ist eine Option. Wir müssen alle zusammen spielen. Nachher können wir über Mario sprechen. Mario hat in der Nähe des Strafraums eine große Qualität."

feh

Wissenscommunity