VG-Wort Pixel

Lionel Messi: David Beckham soll angeklopft haben - Karriereende bei Inter Miami?

lionel messi psg
lionel messi psg
© Getty Images
Messi wechselte gerade erst zu PSG, da wird schon über sein Karriereende in Miami spekuliert. Es soll bereits ein Treffen mit Beckham gegeben haben.

Lionel Messi will nach seinem Ende beim FC Barcelona mit Paris Saint-Germain durchstarten. Seine Karriere könnte der 34-Jährige womöglich in der MLS beenden.

Wie die englische Zeitung Mirror berichtet, hat sich Messi bereits mit David Beckham getroffen, um über ein mögliches Engagement vor dem Karriereende in den USA zu sprechen. Der 46-Jährige ist der Besitzer von MLS-Klub Inter Miami.

Ein Indiz für einen Wechsel zum Beckham-Verein sei dem Bericht zufolge, dass Messi in der Küstenstadt bereits sechs Luxus-Appartements gekauft habe. Außerdem sei es möglich, dass der Argentinier wie damals Beckham eine MLS-Franchise nach seiner Karriere kaufen könnte.

Miteigentümer Jorge Mas hatte bereits im vergangenen Juni Andeutungen gemacht, dass der sechsfache Weltfußballer bald in Florida spielen könnte. "Ich bin optimistisch, dass Messi im Trikot von Inter Miami spielen wird, weil ich denke, dass er das Vermächtnis des größten Spielers unserer Generation vervollständigen und den Ambitionen der Eigentümer von Inter Miami entsprechen wird, ein Weltklasseteam aufzubauen", erklärte er damals.

Messi wäre nicht der erste Star, der seine Laufbahn in der MLS beendet. Bereits Franz Beckenbauer, Thierry Henry, Didier Drogba, Kaka, Andrea Pirlo, Bastian Schweinsteiger oder Pele hatten ihre Fußballschuhe in den USA an den Nagel gehängt.

Lionel Messi: Rückkehr zu Newell's Old Boys?

In der Vergangenheit hatte "La Pulga" allerdings mehrfach betont, nochmals für seinen Jugendklub Newell's Old Boys in seiner Heimat Argentinien spielen zu wollen. Von dort war er 2000 nach Barcelona gewechselt.

Messi hatte im Sommer für zwei Jahre bis 2023 bei PSG unterschrieben, nachdem eine Vertragsverlängerung mit dem FC Barcelona nicht zustande gekommen war. Somit wäre er 2023 im Alter von 36 Jahren ablösefrei. Allerdings besitzt Messi angeblich eine Option auf eine weitere Saison.

Goal

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker