VG-Wort Pixel

Nach historischer Niederlage Manchester United-Coach über 0:5 Debakel gegen Liverpool: "Schlimmer kann es nicht werden"

Manchester United bei der 0:5 Niederlage gegen Liverpool.
Manchester United Superstar Christiano Ronaldo im Streit mit Liverpools Verteidiger Andrew Roberts. Die Red Devils verloren gegen das Team von Jürgen Klopp mit 0:5.
© dpa / Oli Scarff
Viele Fans von Manchester United verließen bereits nach 50 Minuten das Stadion. Denn zu diesem Zeitpunkt stand es bereits 0:5. Liverpool deklassierte die hilflos wirkenden Red Devils.

Nach dem "dunkelsten Tag" seiner Karriere gerät Manchester Uniteds Coach Ole Gunnar Solskjaer immer mehr unter Druck, einen Rücktritt schloss er aber aus. "Ich bin am Boden zerstört. Wir wissen, dass wir am Tiefpunkt sind, schlimmer kann es nicht werden. Aber wir hatten schon früher dunkle Tage hier und haben uns immer wieder erholt", sagte der United-Coach nach der 0:5-Demütigung durch den FC Liverpool. Das Team um Superstar Cristiano Ronaldo lieferte am Sonntag eine der schlechtesten Vorstellungen in der Ära Solskjaer ab, Manchester liegt in der englischen Fußball-Meisterschaft als Tabellensiebter bereits acht Punkte hinter Tabellenführer FC Chelsea.

Manchester United Coach Solskjaer schließt Rücktritt aus

Dennoch gibt sich Solskjaer kämpferisch. "Ich denke nicht ans Aufgeben. Dafür sind wir zu weit gekommen als Gruppe und wir sind jetzt zu nah dran, um aufzugeben", sagte der 48 Jahre alte Norweger, der als Spieler mit United die englische Meisterschaft sowie 1999 die Champions League gewann und dabei den 2:1-Siegtreffer gegen den FC Bayern München schoss.

Gegen Jürgen Klopps Liverpooler musste United nach einer Roten Karte für Paul Pogba (60. Minute) eine halbe Stunde in Unterzahl spielen. Cristiano Ronaldo kassierte nach einem Frustfoul viel Kritik. "Cristiano Ronaldo verliert den Verstand", schrieb der italienische "Corriere dello Sport". Die spanische "Marca" titelte: "Ronaldo verliert den Kopf."

Christiano Ronaldo entschuldigt sich bei Fans

Der fünfmalige Weltfußballer schrieb nach dem Spiel auf Instagram: "Manchmal ist das Ergebnis nicht das, wofür wir kämpfen. Und das liegt an uns, nur an uns, weil niemand sonst schuld ist." Die Fans würden etwas "Besseres, viel Besseres" verdienen und "es liegt an uns, zu liefern".

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Noch nie in der Geschichte der Premier League verlor Manchester United im Old Trafford höher gegen den Erzrivalen Liverpool. Nationalspieler Harry Maguire entschuldigte sich bei den Fans. "Wir müssen schauen, wie wir es besser machen können, und dann als Einheit zusammenhalten", sagte der Innenverteidiger: "Die Saison ist noch am Anfang."

Peter Dawe plant eine Selbstversorger-Farm für 1000 Menschen

Sehen Sie in diesem Video: Aus Angst vor politischen Unruhen will Brite Peter Dawe 1000 Menschen ermöglichen auf einer Farm in Norfolk zusammenzuleben. Die Gemeinschaft versorgt sich dort zukünftig durch angebautes Getreide, Hühner und eine Wasserpumpstation selbst. 

ldh DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker