VG-Wort Pixel

Maulkorb für Inter-Stars nach Bayern-Pleite

FBL-EUR-C1-INTER MILAN-MUNICH
FBL-EUR-C1-INTER MILAN-MUNICH
© Getty Images
Nach der Pleite beim Champions-League-Auftakt gegen den FC Bayern bekamen die Spieler von Inter Mailand einen Maulkorb verpasst.

Mit 0:2 (0:1) unterlag Inter Mailand im San Siro dem FC Bayern und war dem deutschen Rekordmeister über 90 Minuten gesehen klar unterlegen. Nach der Niederlage durften die Inter-Stars dann auch keine Interviews geben.

9:21 Torschüsse und 0:2 Tore verzeichnete Inter Mailand beim Champions-League-Auftakt gegen den FC Bayern. Die besten Chancen für die Gastgeber hatte der Ex-Wolfsburger Edin Dzeko, als er einen Kopfball knapp neben das Gehäuse der Münchener setzte (35.) und als er aus der Drehung an Nationaltorwart Manuel Neuer scheiterte (50.).

Gosens bitte darum, Interviews geben zu dürfen

Ansonsten kam nicht viel von den harmlosen Italienern. Warum das so war, wollte Neuers DFB-Kollege Robin Gosens nach dem Spiel erklären, doch dies wurde dem gebürtigen Emmericher verboten. "No, no! No Interview!", rief eine Pressesprecherin des italienischen Pokalsiegers durch die Mixed-Zone, wie die Bild berichtet.

Zwar bat Gosens, der gegen die Bayern das erste Mal in dieser Saison die vollen 90 Minuten auf dem Platz stand, kurz in die deutschen Mikrofone sprechen zu dürfen, doch es blieb beim "No". Der DFB-Star zuckte mit den Schultern, machte sich auf dem Weg zum Mannschaftsbus und sagte: "Ich habe keinen blassen Schimmer, warum..."

Auch Edin Dzeko darf nicht vor die Presse treten

Doch nicht nur Gosens bekam einen Maulkorb der Pressesprecherin verpasst, sondern auch der ehemalige Bundesliga-Torschützenkönig Edin Dzeko, der zwischen 2007 und 2011 für den VfL Wolfsburg auf Torejagd ging und 2009 maßgeblichen Anteil an dem sensationellen Gewinn der deutschen Meisterschaft hatte.

Alles zu Inter bei 90min:

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf 90min.com/de als Maulkorb für Inter-Stars nach Bayern-Pleite veröffentlicht.

Goal

Mehr zum Thema

Newsticker