VG-Wort Pixel

Neymar deutet Seleção-Rücktritt an

Neymar
Neymar
© Getty Images
Nach dem Viertelfinal-Aus im Elfmeterschießen gegen Kroatien sitzt die Enttäuschung tief bei den Brasilianern. Superstar Neymar, der die Seleção mit einem Traumtor in Front gebracht hatte, ließ seine Zukunft im Nationalteam offen.

Nach dem Viertelfinal-Aus im Elfmeterschießen gegen Kroatien sitzt die Enttäuschung tief bei den Brasilianern. Superstar Neymar, der die Seleção mit einem Traumtor in Front gebracht hatte, ließ seine Zukunft im Nationalteam offen.

"Es ist sehr früh, um darüber zu sprechen. Ich schließe die Tür zur Seleção nicht. Aber ich garantiere auch nicht zu 100 Prozent, dass ich zurückkehren werde", erklärte der Profi von Paris Saint-Germain nach der Partie. "Ich werde analysieren und ein bisschen darüber nachdenken müssen über alles, was gut für mich ist, was gut für die Seleção ist." (Zitiert via dpa)

Daraus, dass ihn die Niederlage gegen die Kroaten schwer traf, machte der 30-Jährige keinen Hehl: "Es ist ein furchtbares Gefühl. Ich glaube, das ist schlimmer als das, was bei der letzten Weltmeisterschaft passiert ist. Es ist schwer, Worte zu finden, um diesen Moment zu beschreiben."

Für seine Mitspieler fand der Offensivkünstler lobende Worte: "Wir haben gekämpft, und ich bin stolz auf meine Mannschaftskameraden, stolz auf den Charakter, den sie gezeigt haben, indem sie aufgestanden sind und Elfmeter geschossen haben."

Bereits vor dem Turnier hatte der Superstar angedeutet, dass dies wohl seine letzte Weltmeisterschaft sei. In vier Jahren ist Neymar 34 Jahre alt.

WM-Experte Tobias Escher analysiert die K.o.-Runde und die Umbruchstimmung beim DFB:

Alle News rund um die WM bei 90min:

Alle News zur WM

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf 90min.de als Neymar deutet Seleção-Rücktritt an veröffentlicht.

Goal

Mehr zum Thema

Newsticker