HOME

Premier League: Magath verpasst mit Fulham den Befreiungsschlag

Eine 2:0-Führung hat nicht gereicht: Kurz vor Schluss kassierte der FC Fulham gegen Hull City den Ausgleich. Jetzt kann nur noch ein kleines Wunder das Team von Felix Magath vor dem Abstieg retten.

Der Schreck bei Felix Magath saß tief. #link;http://www.kicker.de/news/fussball/intligen/england/barclays-premier-league/2013-14/spieltag.html;Nach dem 2:2 (0:0) gegen Hull City# schlich der deutsche Fußball-Trainer des FC Fulham am Samstagnachmittag aus dem Stadion und ließ die Schultern hängen. "Vor einer halben Stunde sah es noch so aus, dass wir dem Klassenerhalt einen Schritt näher kommen. Jetzt sitzen die Spieler in der Kabine und sind sehr enttäuscht", sagte Magath mit leiser Stimme.

Trotz einer 2:0-Führung hatten die West-Londoner im Kampf gegen den Abstieg in der englischen Premier League einen Befreiungsschlag verpasst und es versäumt, zum ersten Mal seit Ende Januar die Abstiegsplätze zu verlassen. Der Ausgleichstreffer der Gäste durch Shane Long war erst in der 87. Minute gefallen.

Magath: sehr enttäuscht

"Wir sind sehr enttäuscht, denn wir haben einen Sieg gebraucht. Die Situation ist jetzt klar, um dem Abstieg zu entgehen, müssen wir die letzten beide Spiele gewinnen", meinte Magath. "Eigentlich lief in der zweiten Halbzeit alles nach Plan. Wir sind in Führung gegangen, aber dann haben wir mehr oder weniger durch ein Eigentor den Anschluss kassiert. Und dann ist der Druck gestiegen", erklärte er. "Wir haben zwei Punkte verloren. Das war nicht, was wir wollten. Aber so lange die Chance besteht, sollten wir daran glauben."

Der frühere deutsche U21-Nationalspieler Ashkan Dejagah hatte Fulham mit seinem fünften Saisontreffer in Führung gebracht (55.). Vier davon hat er unter Magath erzielt. Mit dem Coach war er 2009 beim VfL Wolfsburg Meister geworden. Nur drei Minuten später erhöhte Fernando Amorebieta auf 2:0.

Den Faden verloren

Doch nach dem aus Fulhams Sicht unglücklichen Anschlusstreffer durch Nikica Jelavic (75.) verloren die Platzherren ein wenig den Faden. Vor dem Ausgleich hatte Hull noch zweimal Aluminium getroffen. Doch auch Fulham hatte durch Dejagah und Darren Bent (81.) gute Möglichkeiten.

In der Tabelle kletterten die Cottagers (31) durch das Remis zunächst zwar auf den 18. Rang und verkürzten den Rückstand auf die Nicht-Abstiegsplätze auf einen Zähler. Norwich City (32) hatte allerdings am Abend bei Manchester United die Chance, den Abstand wieder zu vergrößern. Am Sonntag kann entweder Cardiff City (30) oder Schlusslicht AFC Sunderland (29) im direkten Duell an Fulham vorbeiziehen.

tis/DPA / DPA

Wissenscommunity