Premier League Pleite für Chelsea, Liverpool im Torrausch


Lausiger Tag für den FC Chelsea: Erst fällt Michael Ballack mit Wadenprobleme aus, dann sieht Torwart Peter Cech im Spiel gegen Wigan Athletic die Rote Karte und am Schluss steht es 3:1 für den Außenseiter. Der FC Liverpool spielte sich dagegen in einen Torrausch.

Doppeltes Pech für Michael Ballack: Ausgerechnet an seinem 33. Geburtstag setzte eine Verletzung den Kapitän der deutschen Fußball-Nationalmannschaft außer Gefecht. Und dann kassierte sein FC Chelsea nach zuvor sechs Siegen auch noch die erste Niederlage in der Premier League. Die "Blues" unterlagen am Samstag Wigan Athletic mit 1:3 (0:1) und gaben damit die Tabellenführung in der englischen Meisterschaft an Titelverteidiger Manchester United ab. Die Mannschaft von Sir Alex Ferguson gewann bei Aufsteiger Stoke City um den deutschen Verteidiger Robert Huth mit 2:0 (0:0).

Ballack musste laut Homepage des FC Chelsea wegen leichter Wadenprobleme passen. Doch damit nicht genug. In der 51. Minute der Partie sah Torwart Petr Cech nach einem Foulspiel auch noch die Rote Karte, die Gäste mussten also fast 40 Minuten in Unterzahl spielen. Dabei hatte Didier Drogba die Mannschaft von Trainer Carlo Ancelotti in der ersten Minute nach dem Seitenwechsel wieder herangebracht und den Treffer zum zwischenzeitlichen 1:1 erzielt. Doch den fälligen Strafstoß nach dem Cech-Foul nutzte Hugo Rodallega zum zweiten Ahtletic-Tor. Das erste hatte Titus Bramble in der 15. Minute erzielt. In der Schlussminute sorgte Paul Scharner für das 3:1.

Berbatow tritt für ManU

Manchester United machte in der zweiten Halbzeit alles klar. Ex- Bundesliga-Profi Dimitar Berbatow (61.) und John O'Shea (76.) erzielten die Treffer. Durch den sechsten Saisonsieg und dank der besseren Tordifferenz verdrängte ManU den punktgleichen FC Chelsea von der Tabellenspitze. Manchester erzielte bei sechs Gegentoren 17 Treffer, die Londoner kommen auf 16 Tore bei sechs Gegentreffern.

Im Torrausch waren aber am Samstag vor allem der FC Liverpool und Tottenham Hotspur. Während Rekordmeister Liverpool Hull City mit 6:1 förmlich überrollte und Spaniens Europameister Fernando Torres drei Tore erzielte, fegten die Spurs den FC Burnley mit 5:0 vom Platz. Gleich vier Tore gingen dabei auf das Konto von Robbie Keane. In der Tabelle rangieren Liverpool und Tottenham vorerst auf den Verfolgerrängen drei und vier.

DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker