HOME

Private Kamera vergessen: Rooney mit Bildern seines Sohnes erpresst

Er hatte seine Kamera auf einem Konzert vergessen - das nutzten zwei Männer und eine Frau offenbar aus, um den englischen Fußballstar Wayne Rooney zu erpressen. Sie forderten eine fünfstellige Summe für die Nichtveröffentlichung von Bildern seines Sohnes.

Der englische Stürmerstar Wayne Rooney (25) von Manchester United und seine Frau Coleen sind mit Bildern von ihrem Kind erpresst worden. Eine dreiköpfige Gruppe von Kriminellen habe eine fünfstellige Summe von Coleen Rooney (24) gefordert. Andernfalls sollten private Bilder des Jungen an die Öffentlichkeit gelangen. Die Polizei teilte am Dienstag mit, zwei Männer und eine Frau stünden unter Erpressungsverdacht und würden verhört.

Die Bilder waren auf einer Kamera, die die Rooneys versehentlich im Mai bei einem Konzertbesuch in Manchester liegen ließen. Die Bilder des damals 14 Monate alten Kleinkindes wurden später Zeitungen angeboten. Im September wollten die Erpresser Geld dafür, dass sie die Kamera mit den Bildern zurückgeben.

Bei den Bildern soll es sich um harmlose Familienfotos handeln. Wayne und Coleen Rooney versuchen jedoch, ihr Kind so weit wie möglich aus dem Rampenlicht herauszuhalten.

be/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity