VG-Wort Pixel

PSG - Angel Di Maria: Cristiano Ronaldo ärgert sich wegen Lionel Messi "zu Tode"

messi ronaldo
messi ronaldo
Lionel Messi ist bereits in Paris, Cristiano Ronaldo wäre es vielleicht gerne. Das vermutet zumindest PSG-Offensivmann Angel Di Maria.

Der argentinische Offensivspieler Angel Di Maria von PSG ist der Meinung, dass sich Cristiano Ronaldo ob des Transfers von Lionel Messi nach Paris "zu Tode" ärgere.

Dem argentinischen Sportsender TyC Sport sagte Di Maria: "Cristiano Ronaldo ärgert sich zu Tode, weil er unbedingt hier sein will", denn: "Die Qualität und Quantität der Spieler bei PSG ist einzigartig."

Gerüchten zufolge plane Ronaldo, spätestens nach Ablauf seines Vertrags bei Juventus im kommenden Sommer zu PSG zu wechseln, um sich dem dortigen Starensemble anzuschließen.

Di Maria: CR7? "Die Großen wollen immer zu den Besten gehören"

Für Di Maria scheint dieses Gedankenspiel keineswegs abwegig: "Das gibt es nicht oft in Vereinen und die Großen wollen immer zu den Besten gehören. Cristiano wäre sicherlich gerne hier, aber sie haben Messi unter Vertrag genommen und zum Glück ist das so."

Di Maria, der von 2010 bis 2014 mit Ronaldo zusammen bei Real Madrid aktiv war, wurde zudem gefragt, wer denn der bessere sei - Ronaldo oder Messi: "Messi ist einfach eine andere Kategorie. Du kannst einen Stein nach ihm werfen und er stoppt ihn. Er tut so, als ob es nichts wäre. Er denkt vor den anderen."

Angel Di Maria über Lionel Messi: "Habe so etwas noch nie gesehen"

Damit nicht genug, denn Di Maria ergänzte: "Ich habe mit Cristiano, Neymar, Mbappe, Rooney, van Persie, Ibrahimovic, Benzema und Bale gespielt und ehrlich gesagt, ich habe so etwas noch nie gesehen."

Ronaldo wiederum könnte im kommenden Sommer die Nachfolge von Mbappe in Paris antreten.

Um den Franzosen ranken sich Abwanderungsgerüchte, zu denen sich der Nationalspieler offenbar Anfang der Woche äußern wolle. Am Samstag beim 4:2-Sieg von PSG über Racing Straßburg wurde er bereits von den eigenen Fans mit Pfiffen bedacht und soll mit einem Wechsel zu Real Madrid liebäugeln. Sollte es so kommen, könnten Ronaldo und Messi - die zwei wohl besten Spieler ihrer Generation - tatsächlich in Kürze zusammen spielen.

Goal

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker