HOME

Real Madrid: Ronaldo zu Milan - Ersatz aus Deutschland?

Ronaldos Wechsel von Real Madrid zum AC Mailand ist so gut wie perfekt. Die beiden Traditionsclubs stünden kurz vor der Einigung, berichteten am Donnerstag übereinstimmend spanische und italienische Zeitungen. Als möglicher Ersatz kommt für die "Königlichen" auch ein Spieler aus der Bundesliga in Frage.

Allein die Höhe der Ablöse für den Nationalspieler aus Brasilien sei strittig. Milan erhöhte sein Angebot für den 30-Jährigen am Donnerstag von sechs auf sieben Millionen Euro, Real fordert weiter acht Millionen. Noch am Donnerstag wurde Ronaldo, dessen Jahresgage beim AC Mailand sechs Millionen Euro betragen soll, zu medizinischen Untersuchungen in Mailand erwartet.

Die "Königlichen" bemühen sich derweil weiter um die Verpflichtung von Ronaldo II. Nach Informationen des Sportblattes "As" ist Real bereit, für seinen Wunschstürmer Cristiano Ronaldo tief in die Tasche zu greifen. Demnach bieten die Madrilenen 50 Millionen Euro für den bei Manchester United unter Vertrag stehenden portugiesischen Stürmer - dies wäre einer der teuersten Transfers der Fußball-Geschichte.

Real wartet noch auf Post aus Mailand

Am späten Mittwochabend hatten Milans Vize-Präsident Adriano Galliani und Real-Manager Franco Baldini einen Durchbruch bei den seit Tagen laufenden Verhandlungen erzielt. "Ronaldo hat gesagt, dass er nur zu uns wolle und er hat die Freigabe von Real erhalten. Von daher gibt es keine Probleme", erklärte Galliani in Mailand. Auch Reals Sportdirektor Predrag Mijatovic und Clubchef Ramon Calderon hätten am Mittwoch Grünes Licht gegeben, berichtete die "Gazzetta dello Sport". Baldini: "Wir erwarten von Milan das schriftliche Angebot. Sobald es kommt, kann Ronaldo nach Mailand fahren."

Während der Brasilianer in Mailand bereits als Neuzugang bejubelt wird, pokert Mijatovic noch um den Preis für den in Madrid nicht mehr zur ersten Garnitur zählenden Stürmer. "Ronaldo hat einen Vertrag bis 2008 bei uns. Wir wollen ihn unter gar keinen Umständen kostenlos ziehen lassen", sagte der Sportdirektor dem italienischen TV-Sender Sky. Da aber die Vorstellungen beider Clubs nicht mehr weit auseinander liegen, geht man in Italien von Ronaldos Rückkehr in die Serie A aus. "Ich kann schon am Montag zur Unterzeichnung in Madrid sein", betonte Galliani. Die Wechselfrist endet erst am Mittwochabend: Bis dahin müssen die Verträge unterzeichnet sein.

"Alles ist möglich"

Wie jetzt durchsickerte, haben die "Königlichen" übrigens auch in der Bundesliga Ausschau nach frischem Spielermaterial gehalten - in der Zweiten Bundesliga! "Ist das ein Spaß?" Klemen Lavric reagierte ungläubig, als er mit dem Interesse von Real Madrid an seiner Verpflichtung konfrontiert wurde. Doch der spanische Fußball-Rekordmeister denkt tatsächlich über den Kauf des 25 Jahre alten slowenischen Nationalspielers vom Zweitligisten MSV Duisburg nach. MSV-Clubchef Walter Hellmich bestätigte am Donnerstag einen Bericht des Madrider Sportblattes "Marca". Real erwägt, Lavric noch vor Abschluss der Transferfrist Ende Januar unter Vertrag zu nehmen. "Es gibt diese Anfrage. Lavric wird seit einem Jahr beobachtet", betonte Hellmich und ergänzte: "Alles ist möglich."

DPA/kbe

Wissenscommunity

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?