HOME

Nach Roter Karte: Huntelaar bekommt Hammer-Strafe

Dem Gegner von hinten in die Beine treten, dem Schiedsrichter den Vogel zeigen: Schalkes Klaas-Jan Huntelaar bekleckerte sich wahrlich nicht mit Ruhm. Der DFB will eine heftige Strafe verhängen.

Klaas-Jan Huntelaar wird dem FC Schalke voraussichtlich lange fehlen - eine Hammer-Strafe droht

Klaas-Jan Huntelaar wird dem FC Schalke voraussichtlich lange fehlen - eine Hammer-Strafe droht

Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes will Klaas-Jan Huntelaar für sechs Meisterschaftsspiele sperren. Das teilte der FC Schalke 04 per Twitter am Montag mit.

Gleichzeitig kündigte der Revierverein an, dass er das Strafmaß nicht akzeptieren und Einspruch gehen das Urteil einlegen werde. Huntelaar hatte am Samstag im Spiel gegen Hannover 96 (1:0) in der 85. Spielminute die Rote Karte gesehen. Der Niederländer hatte seinem Gegenspieler Manuel Schmiedebach von hinten in die Beine getreten und anschließend den Schiedsrichter mit einer Geste beleidigt.

feh/DPA / DPA

Wissenscommunity