HOME

Spanischer Supercup: Atlético Madrid gewinnt gegen Real

Dank eines Treffers von Neuzugang Mario Mandzukic sicherte sich Atlético Madrid den spanischen Supercup gegen den Stadtrivalen Real. Sami Khedira fehlte bei den Königlichen.

Schoss das entscheidene Tor: Atlético-Neuzugang Mario Mandzukic

Schoss das entscheidene Tor: Atlético-Neuzugang Mario Mandzukic

Atlético Madrid hat den spanischen Supercup gewonnen. Dank eines Treffers des ehemaligen Bayern-Stürmers Mario Mandzukic besiegte der spanische Fußball-Meister den Stadtrivalen Real Madrid im Rückspiel mit 1:0 (1:0). Im Hinspiel hatten sich beide Teams 1:1 getrennt.

In der Neuauflage des Champions-League-Endspiels traf Mandzukic schon nach zwei Minuten. Im Atlético-Stadion Vicente Calderon übernahm daraufhin Real das Kommando. Während Toni Kroos in der Startformation des Champions-League-Siegers und Pokalgewinners stand, fehlte sein Nationalmannschaftskollege Sami Khedira erneut.

Khedira in Leipzig

Der Weltmeister schaute sich am Freitagabend in Leipzig den Auftritt seines Bruders Rani beim 1:0-Erfolg in der 2. Bundesliga über Erzgebirge Aue an. Trotz eines Vertrages bis 2015 wird immer wieder über einen Abschied von Khedira bei Real spekuliert.

Der ehemalige Bayern-Spieler Kroos wurde nach der Pause ausgewechselt, für den Weltmeister brachte Real-Trainer Carlo Ancelotti den Weltfußballer Cristiano Ronaldo. Doch auch diese Einwechslung brachte nichts. Real erlebte die erste Enttäuschung der neuen Saison.

and/DPA / DPA

Wissenscommunity