VG-Wort Pixel

Streitthema Gravenberch: Nagelsmann spricht Machtwort

Ryan Gravenberch
Ryan Gravenberch
© Getty Images
Julian Nagelsmann hat auf die Unzufriedenheit von Ryan Gravenberch über seine Rolle beim FC Bayern reagiert und fordert vom Niederländer mehr Geduld.

Sommer-Neuzugang Ryan Gravenberch ist mit seinen Einsatzzeiten beim FC Bayern nicht unzufrieden. Cheftrainer Julian Nagelsmann hat nun ein deutliches Machtwort in Richtung des jungen Niederländers gesprochen.

Für 18,5 Millionen Euro wechselte Ryan Gravenberch im Sommer von Ajax Amsterdam zum FC Bayern - spielt bisher aber eine untergeordnete Rolle beim deutschen Rekordmeister. Zuletzt kommunizierte der 20-Jährige bereits öffentlich seine Unzufriedenheit über die geringen Einsatzzeiten in München.

Gravenberchs Unzufriedenheit soll sich auch auf falsche Versprechen seitens der Münchner beziehen. Demnach wurde dem Niederländer gesagt, dass Marcel Sabitzer den Verein im Sommer verlassen wird. Nun sitzt Sabitzer Gravenberch vor der Nase.

Nagelsmann fordert mehr Verständnis für Gravenberch-Rolle

Vor dem Champions League-Spiel gegen Viktoria Pilsen griff Nagelsmann, der Gravenberch zuletzt damit vertröstete, dass er defensiv noch zulegen muss, die Thematik erneut auf und wählte dieses Mal deutliche Worte.

"Er hat wie jeder Spieler mein volles Vertrauen. Aber ich verstehe das ganze Drama nicht. Das ist Bayern München, einer der größten Klubs in Europa mit einem sehr guten Kader. Da muss man ein bisschen Geduld mitbringen", forderte der Münchner Cheftrainer.

Gravenberch dürfte gegen Viktoria Pilsen mindestens auf ein paar Einsatzminuten kommen, eher aber in der Startelf stehen, da Joshua Kimmich mit Corona ausfällt und die Bayern in der Champions League-Gruppe alle Zügel in der Hand halten.

Alles zu den Bayern bei 90min:

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf 90min.com/de als Streitthema Gravenberch: Nagelsmann spricht Machtwort veröffentlicht.

Goal

Mehr zum Thema

Newsticker