HOME

Bayern gegen BVB: Wenn das Highlight mal kein Tor ist - die unfassbare Rettungstat von Sven Bender

Torschützen werden immer gefeiert. Meist auch zu recht. Aber manchmal, da gibt es auch Abwehraktionen, die ein Fußballspiel entscheiden können. BVB-Star Sven Bender lieferte gegen den FC Bayern eine äußert spektakuläre von dieser Sorte.

Sven Bender (l.) rettete mehrfach gegen Arjen Robben (r.)

Sven Bender (l.) rettete mehrfach gegen Arjen Robben (r.) - einmal grätschte er einen Schuss, den man fast nicht blocken konnte, an den Pfosten.

Natürlich wird ein Fußballspiel stets durch Tore entschieden. Dortmunds Flügelstürmer Ousmane Dembéle war es beispielsweise, der das 3:2-Siegtor für den BVB schoss, mit einem sehenswerten Linksschuss in den Winkel. Tore werden gefeiert, sie geben den Ausschlag. Und doch gibt es diese Spiele, wo es andere Szenen sind, die hervorstechen. Dann vor allem, wenn sichere Tore spektakulär verhindert werden.

Kommen wir also zu Sven Bender. Und dem heimlichem Highlight des Pokalhalbfinales Bayern gegen Dortmund. Schließlich ragt diese eine Aktion heraus, alle sprechen darüber. Auch die Bayern, indirekt, wenn sie sagen: "Wir haben unsere Chancen nicht genutzt". Auch die Zeitung die "Welt" , die ihre Spielanalyse betitelt mit: "Eine Abwehraktion erweckte den BVB zu neuem Leben".

Sven Bender und "eine Tat für die BVB-Geschichtsbücher"

Kleiner Schwenk in die Allianz Arena. Die Bayern führen 2:1, etwas mehr als eine Stunde ist gespielt, München presst, setzt den BVB früh unter Druck. Die Bayern wollen die Entscheidung. BVB-Torhüter Roman Bürki spielt einen leichtsinnigen Pass auf Julian Weigl, der verliert noch im eigenen Strafraum den Ball an Thiago. Nach zwei schnellen Pässen landet der Ball bei Robben, der sieben Meter frei vor dem Tor steht und mit voller Wucht abzieht. Robben. Mit Links. Normalerweise ein sicheres Tor, möchte man meinen. Und doch steht da Sven Bender auf der Linie. Er grätscht den Ball gegen den Pfosten. Alles passiert im Bruchteil einer Sekunde. Ende der Geschichte: Der Ball geht nicht rein. Robben kann es nicht glauben. Der FC Bayern schreibt auf Twitter direkt nach der Szene "unfassbar" und postet ein Bild der Aktion. Nach Benders Grätsche kippt das Spiel. Dortmunds Aubameyang und Dembéle drehen die Partie. Der BVB gewinnt 3:2.

Klar also, dass Dortmund die Rettungstat feiert - "Manni Bender, Fußballgott" lautet die Aufmachergeschichte am Morgen nach dem Pokalfinale auf der Homepage des BVB. "Besonders muss man natürlich die geile Klärungsaktion von Manni erwähnen. Wenn da das dritte Tor fällt, ist das Spiel gelaufen", sagte Kapitän Marcel Schmelzer nach Spielschluss. Auch die BVB-Fans feiern Bender. "Im Stadion dachte ich, der Ball wäre direkt an den Pfosten gegangen. Manni Bender, Fußballgott", schreibt Marvin Ronsdorf auf Twitter. BVB-Reporter Matthias Dersch von den "Ruhr-Nachrichten" kommentiert: "Benders Rettungstat mindestens gleichwertig mit der von Subotic in Wembley. Eine Tat für die BVB-Geschichtsbücher."

Serbien: Fußballer verschießt direkt vor dem leeren Tor

Wissenscommunity