HOME
Fahrpreise 2020

Preiserhöhungen

ICE billiger, U-Bahn teurer - wo Fahrgäste 2020 mehr zahlen

Strompreise

Großhandelspreis gesunken

Strom wird für viele Haushalte teurer

Strompreis steigt weiter - Deutschland führend in Europa

Ein Feuerwehrmann zündet am Königsplatz in Augsburg für seinen toten Kollegen eine Kerze an

Kehrtwende in Augsburg

Getöteter Feuerwehrmann: Darum sitzen die Verdächtigen wieder in U-Haft

«Tatort»-Zuschauerzahl 2019 gestiegen

Wildschweine

Bauern für mehr Kontrollen

Schweinepest-Ausbruch nur «Frage der Zeit»

Dirk Nowitzki

Rückblick

Chronologie des Sports im Jahr 2019 - Teil 2

Polizei: Gericht hebt Haftentlassung im Fall Augsburg auf

Bayern, Augsburg: Am Königsplatz trauern Feuerwehrmänner

Augsburg

Nach tödlicher Attacke auf Feuerwehrmann: Sechs Verdächtige müssen wieder in Haft

BMW-Chef Zipse befürwortet autofreie Innenstädte

BMW-Chef Zipse befürwortet autofreie Innenstädte

BMW-Chef Zipse befürwortet autofreie Innenstädte

Fährt privat U-Bahn

BMW-Chef Zipse befürwortet autofreie Innenstädte

Granit Xhaka

Neue beim Hauptstadtclub?

Götze, Draxler, Xhaka: Hertha und die Transfergerüchte

Markus Söder

Polit-Ausblick auf 2020

Industrie, Energie, Steuern - Söders GroKo-Prioritäten

"Der Club der singenden Metzger": Der tüchtige Metzgermeister Fidelis Waldvogel (Jonas Nay) baut in Amerika eine neue Existenz

TV-Tipps

TV-Tipps am Freitag

"Tatort: One Way Ticket": BKA-Verbindungsbeamter Rolf Hardt (Moritz von Treuenfels, vorne) eröffnet dem verletzten Gefängnisin

Tatort: One Way Ticket

Moritz von Treuenfels als BKA-Mann

"Tatort: One Way Ticket" aus München
Schnellcheck

"Tatort" aus München

One-Way-Ticket in den Tod: Batic und Leitmayr auf den Spuren der Stasi

Von Julia Kepenek

Video

Kardinal Marx: "Wir gehören zusammen, das ist die weihnachtliche Botschaft"

Jahresrückblick

Vor Gericht

Serienmörder, Massenvergewaltigung, Rockermord: Diese Prozesse sorgten 2019 für Aufsehen

Veronica Ferres (li.) und Lilly Krug auf dem HollyShorts Film Festival in Beverly Hills

Veronica Ferres

Schauspielerin genießt Zeit mit ihrer Tochter

Als Weihnachtsmann mit dickem, weißem Vollbart und roter Weihnachtsmütze schaut David Alaba in die Kamera

Instagram-Video

Bayern-Star spielt den Weihnachtsmann – und bedankt sich so bei seinen Fans

Schizophrenie

Verwirrt und verfolgt

Sie glauben, es sei eine Verschwörung – Warum so viele Menschen mit Schizophrenie die Behandlung ablehnen

Stern Plus Logo
Laura Dahlmeier
Interview

Abschied vom Leistungssport

Biathletin Laura Dahlmeier: „Ich bin herumgereicht worden wie ein Wanderpokal“

Stern Plus Logo
US-Präsident Donald Trump und Rohre für die Gaspipeline Nord Stream 2
Pressestimmen

US-Sanktionen gegen Gaspipeline

Dank Nord Stream 2: Deutsche Beziehungen zu USA sind "tiefgefroren wie russischer Permafrostboden"

Wissenscommunity

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.