Torwart Manuel Neuer Hoeneß dementiert Wechselgerüchte


Tauziehen um Manuel Neuer? Mitnichten. Bayern-Manager Uli Hoeneß hat einen Wechsel des Schalke-Torwarts zu Bayern München in der Winterpause ausgeschlossen. Auch der Spieler selbst hat sich zur Thematik geäußert.

Uli Hoeneß hat dem möglichen Wechsel von Schalkes Torhüter Manuel Neuer zum FC Bayern München in der Winterpause eine klare Absage erteilt. Zu den Gerüchten um eine Verpflichtung des Nationaltorwarts sagte der Bayern-Manager: "Totaler Blödsinn. Es gibt überhaupt keinen aktuellen Stand, kein Gespräch mit Magath, nicht mit Neuer, nicht mit Tönnies. Nichts, gar nichts." Hoeneß fügte hinzu: "Wir werden zur Winterpause mit Sicherheit keinen neuen Torwart kaufen."

Auch Neuer selbst äußerte sich deutlich zu seiner Situation. Gegenüber "sky" sagte er: "Das Thema kam ja im Sommer schonmal hoch. Damals bin ich auch auf Schalke geblieben. Ich spiele auf Schalke und fühle mich wohl auf Schalke". Der Frage, ob er über den Sommer hinaus auf Schalke bleiben werde, wich er allerdings aus: "An diesen Spekulationen möchte ich mich nicht beteiligen."

TV-Moderator Günther Jauch hatte das Thema "Neuer/Bayern" am letzten Wochenende ins Rollen gebracht. Er hatte behauptet, er verfüge über Insiderwissen, dass Neuer in der Winterpause zum FC Bayern wechseln werde. Das war ihm eine Wette um eine Kiste Rotwein gegen Bayern-Präsident Franz Beckenbauer wert.

"Ich kann Herrn Jauch keine Hoffnungen machen, dass er seine Wette gewinnt und hoffe, dass der Franz mir eine Flasche Wein abgibt", hatte Schalkes Trainer und Manager Magath daraufhin gesagt.

feh mit sid


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker