Ideenwettbewerb Sehr ärgerlich


Wir hatten die stern.de-User aufgefordert, uns kleine Gemeinheiten zu schicken, mit denen wir die Italiener vor dem Spiel ärgern können. Leider wurde es mit dem Finale nichts, schöne Vorschläge waren dennoch dabei.

Nun ja, das mit dem Italiener ärgern hat nun nicht so geklappt. Nach packendem Spiel und 120 Minuten Hochspannung zog die deutsche Mannschaft gegen Italien den Kürzeren. Herzlichen Glückwunsch, Italien.

Für die Deutschen jedoch überhaupt kein Grund, sich zu ärgern. Die neue Nationalmannschaft um Bundestrainer Jürgen Klinsmann hat fast vier Wochen lang für gute Laune gesorgt, dazu haben die Deutschen die Welt zu Gast bei Freunden bestens empfangen.

Hoyzer nach Italien schicken?

Unsere italienischen Freunde mögen uns unseren kleinen Spaß nachsehen. Wir fanden die Idee kleiner schmerzfreier Nadelstiche sehr charmant und in jeder Hinsicht harmlos. Fast alle Leser haben das Augenzwinkern auch verstanden.

Was den Ideenwettbewerb angeht, haben wir eine ganze Reihe Vorschläge zugeschickt bekommen. Gar nicht so leicht, den besten, kreativsten, witzigsten da raus zu fischen. Wir haben in der Redaktion lange gegrübelt. Interessant der Vorschlag den Italienern Robert Hoyzer als Schiri-Obmann unterzujubeln, reizvoll auch die Vorstellung Oliver Kahn als Feldspieler für den gesperrten Torsten Frings aufzubieten.

Der Gewinner

Taktisch noch geschickter nutzt stern.de-User "vickybecks" das Fehlen des langmähnigen Bremers mit seinem Vorschlag aus. Er/Sie schrieb:

Wir lassen mit einem Schnellbeschluss vor dem spiel Haargummis und etwaige Stirnbänder verbieten, Frings is ja eh nicht dabei und dann wären die Italiener ziemlich aufgeschmissen, weil sie nix mehr sehen auf dem platz!

Für diesen Vorschlag gibt es das Trikot der "Squadra Azzura".

Der italienischen Mannschaft wünschen wir viel Erfolg im Endspiel und ein Wiedersehen bei der Euro 2008.

be

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker