HOME

Stern Logo WM 2010

Slowenien - USA: Kleinstes und größtes WM-Land treten gegeneinander an

Verlieren verboten. Amerikas Fußballer brauchen einen Sieg, um das größte Teilnehmerland im WM-Rennen zu halten. Gruppen-Spitzenreiter Slowenien will sich aber mit viel Herz und großem Kampf den Traum vom Achtelfinale erfüllen.

Der David fordert den Goliath. Beim Kampf um das Achtelfinale stehen sich das kleinste und das größte WM-Land gegenüber: Slowenien gegen die USA. Fußballerisch gehören weder die einen noch die anderen zu den Riesen. Umso bedeutsamer wäre für beide Teams der Einzug in die K.o.-Runde der Fußball-WM in Südafrika. "Wir dürfen auf gar keinen Fall verlieren", sagte US-Coach Bob Bradley.

"Das Urteil, ob wir Favorit sind oder nicht, überlasse ich anderen", sagte Bradley am Donnerstagabend in Johannesburg. Sein Kapitän Carlos Bocanegra gab sich kämpferisch. "Wir werden die Slowenen auf keinen Fall unterschätzen. Es wird ein wichtiges Spiel für uns und wir wollen ins Achtelfinale", sagte der Verteidiger.

100 Mal mehr Amerikaner gibt es auf der Welt als Slowenen, aber beim Duell an diesem Freitag in Johannesburg (16.00 Uhr/ZDF und Sky) stehen sich nur elf auf jeder Seite gegenüber. "Never judge greatness by size" steht unter der Fahne des slowenischen Fußball-Verbandes. Der englische Spruch soll in etwa so viel heißen wie: Auf die Größe kommt es nicht an. "Das Wichtige ist das Herz und nicht wie groß das Land ist", sagt Mittelfeldspieler Dalibor Stevanovic. Nach dem erstem WM-Sieg mit dem 1:0 gegen Algerien ist sein Team in der besseren Ausgangsposition. Allerdings ließen die USA mit dem 1:1 gegen Top- Favorit England auch schon aufhorchen.

"Wir können nur gewinnen", sagte der slowenische Trainer Matjaz Kek am Donnerstag bei der Abschlusspressekonferenz. "Wir haben Respekt vor den Amerikanern, aber keine Angst." Zuversicht und Freude strahlte das slowenische Team in diesen Tagen auch in der noblen Quartiergegend Hyde Park aus. Pfeifend erschien Coach Kek vor dem Spiel gegen die US-Boys am Trainingsplatz. Gut gelaunt darf sein, wer Tabellenführer ist. "Wir haben die Möglichkeit, unseren Traum schon nach dem zweiten Spiel wahr zu machen", betonte Kek. "Letztes Jahr haben wir uns auf San Marino vorbereitet, jetzt können wir in das Achtelfinale einer WM einziehen. Wir haben die Möglichkeit, uns auf der globalen Landkarte des Fußballs einzuzeichnen", sagte der Coach.

Beim Confed-Cup-Finalisten USA erwartet man ein schwieriges Spiel, hat aber nach dem Remis gegen England auch viel Selbstvertrauen. Während die Slowenen alle Spieler an Bord hatten, ist bei den Amerikanern Torhüter Tim Howard angeschlagen. Er hat sich beim Tritt von Emile Heskey an der Rippe verletzt, gegen die Slowenen soll er aber erneut zwischen den Pfosten stehen.

Wie schon beim Auftakt zwischen Algerien und Slowenien kommt es auch diesmal in der Gruppe C zum Klassentreffen der Bundesliga- Akteure. Michael Bradley (Mönchengladbach), Steven Cherundolo (Hannover 96) und Ricardo Clark (Frankfurt) auf der einen Seite, die Kölner Milivoje Novakovic, Miso Brecko, den Bochumer Zlatko Dedic und Matej Mavric (Koblenz) auf der anderen.

Wie man mit "großen" Nationen umgeht, zeigten die Slowenen in der WM-Qualifikation, als sie sensationell Russland aus dem Rennen warfen. Nach dem US-Coup vor einem Jahr mit der Finalteilnahme beim Confederations Cup werden die Fußball-Vertreter aus den großen USA aber mit allen Mitteln zu verhindern suchen, gegen das kleine Slowenien zu verlieren und vorzeitig auszuscheiden.

Christian Kunz und Jens Marx, DPA / DPA

Wissenscommunity