HOME

Stern Logo WM 2018

#armswideopen bei der WM 2014: Leuchtet die Christus-Statue bald in Schwarz-Rot-Gold?

In dieser Nacht ist es so weit: Dann wird die Christus-Statue in Rio entweder in den deutschen oder den argentinischen Farben erstrahlen. Noch läuft die Abstimmung, an der jeder teilnehmen kann.

Soll die Christus-Statue in den deuschen oder argentinischen Nationalfarben erstrahlen? Darüber können Twitter-Nutzer unter dem Hashtag #armswideopen abstimmen.

Soll die Christus-Statue in den deuschen oder argentinischen Nationalfarben erstrahlen? Darüber können Twitter-Nutzer unter dem Hashtag #armswideopen abstimmen.

Die Erzdiözese von Rio de Janeiro hat sich vor dem großen WM-Finale am Sonntag etwas ganz Besonderes ausgedacht: Die Christus-Statue soll vor dem WM-Endspiel in einer der Nationalfarben der beiden Finalisten angestrahlt werden. In welcher - Blau-Weiß für Argentinien oder Schwarz-Rot-Gold für Deutschland -, das dürfen die Fans über den Kurznachrichtendienst Twitter entscheiden.

Und so geht's

Um abzustimmen, müssen die Twitter-Nutzer zum Hashtag #ArmsWideOpen (Arme weit ausgebreitet) schreiben, ob sie für Deutschland oder Argentinien seien - ebenfalls mit Hashtag #GER oder #ARG. Die Erzdiözese von Rio de Janeiro werde den Cristo Redentor (Christus Erlöser) am Samstagabend von 19.00 bis 21.00 Uhr (0.00 bis 2.00 MESZ am Sonntag) in der entsprechenden Farbe anleuchten, wie die Zeitung "Estado de São Paulo" berichtete. Die Farbe könne sich in dieser Zeitspanne auch noch ändern, je nachdem ob die Mehrheit kippt.

Die Statue auf dem 710 Meter hohen Berg Corcovado, die zu den sieben modernen Weltwundern zählt, wurde schon häufiger zu besonderen Anlässen farblich angestrahlt. Schwarz-Rot-Gold leuchtete sie erstmals zum Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober 2012 und später auch zum Besuch von Bundespräsident Joachim Gauck 2013.

fme/DPA / DPA

Wissenscommunity