HOME

Stern Logo WM 2018

Brasilianerinnen über die WM 2014: Warum wir uns für Deutschland freuen

Deutschland und Brasilien auf einer Flagge. Obwohl die deutsche Nationalmannschaft ihre Seleção im Halbfinale aus dem Tunier warf, freuen sich zwei Brasilianerinnen mit uns. Hier verraten sie, warum.

Es wäre so schön gewesen: Die WM 2014 im eigenen Land gewinnen. Doch dieser Traum zerplatzte für Brasilien im Halbfinale. Ausgerechnet die deutsche Nationalmannschaft bescherte der brasilianischen Seleção das Aus - mit einer bitteren 1:7-Niederlage. Trotzdem freuen sich viele Brasilianer mit den Deutschen über ihren Titel. Aber warum ist das so? Wir haben zwei Brasilianerinnen nach ihren Gründen gefragt.

Mary Santos, 26, aus Rio de Janeiro spricht ein bisschen Deutsch und hat viele Freunde in Deutschland. Sie sagt:

1. "Wenn Brasilien die WM gewonnen hätte, hätte unser Volk vielleicht seine Probleme vergessen - es ist erst ein Jahr her, dass wir auf den Straßen für unsere Rechte gekämpft haben. Und obwohl ich ein bisschen hin- und hergerissen bin zwischen meinem Land und den Deutschen, hat die deutsche Mannschaft den Sieg einfach mehr verdient als die brasilianische. Außerdem habe ich viele Freunde in Deutschland und darum hege ich Sympathien für das deutsche Team."

2. "Die brasilianische Nationalmannschaft hat von Anfang nicht demonstriert, dass sie ein Team ist, das Weltmeister werden könnte. Es fehlten Spieler mit Erfahrung - wie Ronaldinho, Kaká und Robinho. Unser Kader hat nur Apathie und leider nicht den Fußball gezeigt, dessen Zauber einst die Welt erobert hat."

3. "Die deutsche Nationalmannschaft war einfach die Beste der WM - während die anderen gute Spieler hatten, hatte Deutschland ein gutes Team."

4. "Deutsche Spieler, vor allem Podolski, haben die Brasilianer im Sturm erobert! Sie waren sehr respektvoll und hilfsbereit gegenüber der indigenen Gemeinde in der Region, in der sie untergebracht waren. Außerdem interessierten sie sich für die brasilianische Kultur."

5. "Es gibt eine Riesen-Rivalität zwischen Brasilien und Argentinien und wenn Argentinien Weltmeister geworden wären, wären die Brasilianer noch enttäuschter gewesen als nach dem Spiel gegen die großartige deutsche Mannschaft."

Victoria Botelho, 17, ebenfalls aus Rio de Janeiro, fasst ihre fünf Gründe knapp zusammen:

1. "Deutschland hat es einfach verdient. Und das ist noch eine Untertreibung."

2. "Das deutsche Team ist trotz allem so bodenständig und bescheiden. Das finde ich sympathisch."

3. "Natürlich bringen die Deutschen Spieler sexy back. Ich spreche hier als Mädchen, das Fußball wegen der heißen Typen schaut. Haha."

4. "Ernsthaft: Das Spiel des deutschen Teams war jederzeit unglaublich gut organisiert. In keiner Minute haben sie den Fokus verloren."

5. "Und nicht zuletzt: Argentinien hat das Finale in Brasilien verloren! In your face, Argentinier!"

jbw

Wissenscommunity