HOME

Wirbel um Torjubel: Affront gegen Messi? Das steckt hinter Ronaldos Ziegenbart

Das Netz spekulierte bereits wie wild, als Cristiano Ronaldo seinen Führungstreffer gegen Spanien feierte und sich mit der Hand über seinen neuen Ziegenbart strich. Ist das wirklich eine Ansage an Lionel Messi gewesen? Ronaldo selbst hat sich dazu nun geäußert.

Cristiano Ronaldo und sein Ziegenbart-Jubel

Ronaldo bejubelt seinen Führungstreffer zum 1:0 gegen Spanien

Picture Alliance

Cristiano Ronaldo macht bekanntlich nicht nur auf dem Platz Schlagzeilen. Trotz vier Treffern nach zwei Spielen dreht sich abseits des Platzes viel um Ronaldos neuen Ziegenbart. Nach seinem ersten Treffer gegen Spanien jubelte Ronaldo zunächst noch wie gewöhnlich, strich sich danach aber mehrmals über den Ziegenbart und zog eine Grimasse.

Das Netz witterte bereits eine Provokoation gegenüber Lionel Messi, der sich im Vorfeld der WM mit einer Ziege für einen Werbespot ablichten ließ. Messi wird auch GOAT genannt (Engl. für: "Greatest of all time" - oder für "Ziege"). Doch Ronaldo dementiert das und erklärt, dass die Idee für den Bart in der Sauna entstand.

Ronaldo vs. Messi nur auf dem Platz

Auf die Frage, was der neue Bart bedeute, sagte der Weltfußballer: "Das war ein Spaß mit Quaresma. Wir waren vorher in der Sauna und ich begann, mich zu rasieren. Ich habe den Bart stehen lassen und sagte: Wenn ich morgen treffe, lasse ich ihn bis zum Ende des Turniers stehen. Und es brachte mir Glück und jetzt nochmal", sagte Ronaldo nach dem 1:0-Sieg seiner Portugiesen gegen Marokko am Mittwochabend in Moskau über die Unterhaltung mit seinem Mitspieler. "Deshalb bleibt der Bart jetzt stehen." Wie schon gegen Spanien war der Weltfußballer auch gegen die Nordafrikaner der einzige Torschütze des Europameisters und hat nun schon vier Treffer bei der Weltmeisterschaft in Russland erzielt.

fk / DPA

Wissenscommunity