HOME

Stern Logo Olympia 2008

Olympia: Argentiniens Fußballer holen Gold

Titelverteidigung geglückt: Wie vor vier Jahren in Athen hat die argentinische Nationalmannschaft das olympische Fußballturnier gewonnen. In der extremen Mittagshitze von Peking bezwangen die Gauchos Nigeria in einem schwachen Spiel mit 1:0.

Argentinien sicherte sich damit als erstes Team seit Ungarn 1964 und 1968 bei zwei aufeinanderfolgenden Spielen Gold. Angel di Maria erzielte in der 58. Minute auf Vorlage von Messi das goldene Tor. Für Nigeria blieb damit nur Silber, Rang drei und Bronze hatte sich Brasilien bereits am Freitag gesichert.

89.102 Zuschauer sahen im Pekinger Vogelnest ein lange Zeit schwaches Spiel ohne Höhepunkte. Das lag aber an der ungünstigen Anstoßzeit um 12.00 Uhr und den damit verbundenen Bedingungen. Die Spieler litten sichtlich unter der extremen Hitze. Nach 30 Minuten Spielzeit sah sich Schiedsrichter Viktor Kassai (Ungarn) deshalb genötigt, die Akteure zu einer 90-sekündigen Trinkpause zu bitten.

Angst vorm Hitzeschlag

Das gleiche Schauspiel wiederholte sich Mitte der zweiten Halbzeit. "Es war notwendig, den Spielern eine Pause zu geben. Wir hatten Sorge, dass sie einen Hitzeschlag oder andere Probleme bekommen könnten", sagte Fifa-Chefmediziner Jiri Dvorak.

Argentinien kam mit den hohen Temperaturen zu Beginn besser zurecht und erspielte sich ein leichtes Übergewicht. Torchancen sprangen dabei aber nicht heraus. Mitte der ersten Hälfte hatte Nigeria seinen Respekt abgelegt und kam durch den starken Stürmer Peter Odemwingie zu Möglichkeiten. Die beste Chance vergab Promise Isaac freistehend vor dem argentinischen Tor (34.).

Maradona sah müde Partie

Auch nach dem Seitenwechsel sah Argentiniens Edelfan Diego Maradona eine müde Partie. Ein Traumpass von Messi auf di Maria änderte dies - und brachte Argentinien die Führung: Der "Floh" schickte den Stürmer auf die Reise, und di Maria vollendete mit einem gefühlvollen Heber aus 16 Metern.

Kurz darauf wurde mit dem Berliner Solomon Okoronkwo der einzige Bundesliga-Profi, der von Beginn an spielte, ausgewechselt. Der Hoffenheimer Chinedu Obasi saß bei Nigeria ebenso auf der Bank wie Jose Sosa (Bayern München) bis zu seiner Einwechslung in der 79. Minute bei den Gauchos.

SID / SID

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(