HOME

Rad-WM: Alberto Contador verzichtet auf den Start

Radprofi Alberto Contador ist Gesamtführender bei der Spanienrundfahrt Vuelta. Bei der Heim-Weltmeisterschaft in Ponferrada will er jedoch auf einen Start im Straßenrennen verzichten.

Der Radrennfahrer Alberto Contador bei der 69. Ausgabe der Spanien-Rundfahrt

Der Radrennfahrer Alberto Contador bei der 69. Ausgabe der Spanien-Rundfahrt

Radrennfahrer Alberto Contador wird in diesem Jahr nicht an der Straßen-WM teilnehmen. "Die Strecke liegt mir nicht, so dass ich meinen Platz lieber einem anderen Fahrer gebe", sagte der Gesamtführende der Spanien-Rundfahrt am rennfreien Dienstag der Vuelta spanischen Journalisten. Die WM sei "nicht passend für meine Pläne", sagte er. Nach der Vuelta sei sein Ziel, sich "so viel wie möglich auszuruhen".

Fünf Tage vor dem Ende der 69. Vuelta führt Contador das Gesamtklassement mit 36 Sekunden Vorsprung auf Landsmann Alejandro Valverde an. Er würde sie zum dritten Mal nach 2008 und 2012 gewinnen. Die Straßen-Weltmeisterschaft findet vom 21. bis 28. September in Ponferrada in Spanien statt. Die Tour de France hatte der 31-Jährige in diesem Jahr nach einem Sturz wegen eines Bruchs am Schienbeinkopf vorzeitig beenden müssen.

stb/DPA / DPA

Wissenscommunity