Abstimmung Tennis-Asse sind Europas Sportkönige


Die Tennisprofis Justine Henin-Hardenne und Roger Federer sind zu Europas "Sportlern des Jahres" gewählt worden. Bei den Herren schaffte es sogar ein deutscher Athlet in die Top-Platzierungen.

Bei der Abstimmung des Europäischen Sportjournalisten-Verbandes (UEPS) verwies die 24 Jahre alte French-Open-Siegerin Henin-Hardenne mit 28 Punkten die vierfache Schwimm-Europameisterin Laure Manaudou aus Frankreich mit einem Zähler Vorsprung auf Platz zwei. Die russische Stabhochspringerin Jelena Isinbajewa (21) wurde Dritte, teilte die UEPS am späten Montagabend mit.

Bei den Herren gewann der Schweizer Ausnahmeathlet Federer (76 Punkte) die Wahl zum dritten Mal in Folge. Er verwies den italienischen Fußball-Weltmeister Fabio Cannavaro (22) mit deutlichem Vorsprung auf Platz zwei. Den geteilten dritten Rang belegen der dreimalige Biathlon-Olympiasieger Michael Greis aus Nesselwang und Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso aus Spanien (jeweils 12 Punkte).

DPA/kbe


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker